Anzeige

Crowdsourcing-Aktion
Aldi lässt die Crowd neuen Salat anrichten

Im Sommer steht bei Aldi ein Salat im Kühlregal, der ganz nach dem Geschmack der Community ist. Aldi Süd ruft via Instagram dazu auf, Rezeptideen einzureichen. Die Crowd stimmt dann über den Favoriten ab.

Text: W&V Redaktion

19. Januar 2021

Anzeige

Gerade tobt der Veganuary und Unternehmen überbieten sich mit veganen Angeboten. Aldi Süd denkt allerdings schon weiter - an die Aktionsangebote für den Sommer. 

Mit seiner aktuellen Crowdsourcing-Aktion möchte der Discounter zu einer bewussten Ernährung motivieren. Bis Ende Januar können User:innen ihren ganz persönlichen Lieblingssalat unter aldi-sued.de/deinsalat kreieren. Durch eine Jury und via Instagram wird der Gewinner-Salat gewählt. Die beliebteste Kundenkreation bringt Aldi Süd ab Juli 2021 als Aktionsartikel in die Kühlregale.

Für die Crowdsourcing-Aktion ließ Aldi extra einen Online-Konfigurator entwickeln. Damit können die Kund:innen verschiedene Salatsorten, Toppings und Dressings miteinander kombinieren. Zur Wahl stehen unter anderem fünf verschiedene Salatmischungen und diverse Toppings, wie etwa gegarte rote Linsen, Falafel-Bällchen oder kernlose Trauben.

Zum Mitmachen soll außerdem ein Gewinnspiel motivieren. Alle Teilnehmer:innen haben die Chance auf ein E-Bike der Marke Prophete. Wer sein Rezept über Instagram teilt, kann zudem einen 500 Euro Einkaufsgutschein gewinnen.

Eine Expertenjury, bestehend aus Mitarbeiter:innen des Zentraleinkaufs und des Marketings sortiert die Vorschlägen und kürt vier Salatrezepte, die sich für das Halbfinale qualifizieren. Beide Halbfinal-Duelle und auch das daraus resultierende Finale werden über eine Instagram-Story ausgetragen. Dort können User:innen direkt für ihre Favoriten abstimmen.

Danach steht der Weg in die Filialen offen. Allerdings müssen sich die Käufer:innen sputen, denn der Salat wird nur für einen begrenzten Zeitraum vertrieben.


Autor: Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt". 

Anzeige