Anzeige

Ausbildung
Aldi Süd inszeniert sich als Arbeitgeber

Der Händler Aldi Süd startet eine Ausbildungskampagne und signalisiert den Absolventen: Bei dem Discounter gibt es sichere Arbeitsplätze. Das Unternehmen testet erstmals Online-Bewerbungsgespräche. 

Text: W&V Redaktion

6. Mai 2020

Aldi sucht Auszubildende.
Anzeige

Viele Schülerinnen und Schüler in den Abschlussjahrgängen dürften besorgt sein, wie es weitergeht. Ein Problem momentan: Spezielle Veranstaltungen fallen oftmals aus. Angehende Azubis können sich daher nicht wie sonst über mögliche Arbeitgeber informieren. 

Aldi Süd adressiert in einer Ausbildungskampagne dieses Gefühl. Der Auftritt zeigt Filialmitarbeiterinnen und -Mitarbeiter des Händlers. Die Slogans "Deine Zukunft? Safe!" oder "Dein Weg nach der Schule? Safe!" werden über Online-Kanäle, Lern- und Gaming-Plattformen sowie über Social-Media-Kanäle verbreitet.

Ebenso spricht Aldi Süd die Eltern und Lehrer an - mit Handzetteln und Plakaten am PoS.

Das Unternehmen testet auch neue Recruiting-Möglichkeiten. Dazu gehören zum Beispiel Video-Vorstellungsgespräche und die Teilnahme an Online-Berufsmessen.

Aldi Süd und Aldi Nord haben zuletzt auch eine ungewöhnliche Kooperation gestartet, um Personal anzulocken. Die Fastfood-Kette McDonald's und die beiden Unternehmen haben sich auf einen unbürokatischen Tausch von Arbeitskräften geeinigt.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.

Anzeige