Anzeige

Craft Beer vom Discounter
Aldi Süd und BrewDog brauen gemeinsam Bier

Das "Ald IPA" ist, wie sein Name verrät, ein Indian Pale Ale. Es wäre jedoch nie zu dieser Zusammenarbeit gekommen, wenn sich BrewDog-Gründer James Watt nicht auf Twitter mit Aldi UK angelegt hätte.

Text: W&V Redaktion

11. März 2021

Das Aldi-IPA gibt es ab 12. März bei Aldi Süd.
Anzeige

Nun geht Aldi Süd auch noch unter die Bierbrauer – gewissermaßen: Die Berliner Brauerei Brewdog hat sich mit dem Discounter zusammengetan, um ein gemeinsam gebrautes Bier anzubieten. Erhältlich ist es ab 12. März: Dann geht das Indian Pale Ale (IPA) mit dem Namen "Ald IPA" an den Start. Geschmacklich sei es "süffig und doch fruchtig, hopfig zugleich", so die Macher des schäumenden Gerstentrunks.

Dauerhaft wird das ausschließlich für Aldi Süd gebraute Bier, das in der Halbliter-Dose zum Preis von 1,29 Euro angeboten wird, aber nicht ins Sortiment wandern: Die Kooperation wurde nur für einen Aktionsartikel gebildet.

Aus Twitter in die Wirklichkeit

Die Zusammenarbeit hat eine internationale Vorgeschichte: In Großbritannien hatte Aldi UK ein IPA angeboten, das dem bekanntesten BrewDog Bier, dem Punk IPA, zum Verwechseln ähnlich sah. Mit BrewDog hatte es jeodch ansonsten gar nichts zu tun.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Das konnte BrewDog-Gründer James Watt natürlich nicht so stehen lassen. Er kündigte auf Twitter an, nun ein eigenes "Yaldi IPA" zu brauen. Das Wort "Yaldi" bedeutet im Schottischen so viel wie "Jippie“ oder „Yeah!". Am Ende einigte man sich auf eine Zusammenarbeit, aus der das von BrewDog Aldi UK gebraute Aldi IPA hervorging. Das Bier wurde auf der Insel ein Riesenerfolg,  und so beschlossen Aldi Süd und BrewDog, einen weiteren Sud für die deutschen Biertrinker anzusetzen. Cheerio!


Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde

Anzeige