Anzeige

Neue Markenstrategie
Alno ist mit Saint-Elmo's-Kampagne zurück

"Gemacht fürs Leben": Die Küchenmarke Alno startet nach der Insolvenz mit neuer Strategie neu durch. 

Text: W&V Redaktion

19. September 2018

Die Motive inszenieren die Alno-Küchen als "Seele des Zuhauses".
Anzeige

Der Küchenhersteller Alno meldet sich nach der Insolvenz zurück – und präsentiert sich von einer völlig neuen Seite: Künftig rückt Saint Elmo’s den Menschen in den Mittelpunkt der Kommunikation. Unter dem neuen Claim "Gemacht fürs Leben" soll eine ebenso nahbare wie emotionale Interpretation des Themas Küche entstehen.

Die Küche wird als Mittelpunkt, als "Seele des Zuhauses" inszeniert, als Raum zum Arbeiten, Genießen, Reden, Entspannen und Feiern. Saint Elmo’s setzt in acht neuen Hauptmotiven darauf, das echte Leben darzustellen und emotionale Geschichten zu erzählen.

"Endlich schwingt die persönliche Note mit"

Berthold Müller, Leiter Produktentwicklung & Marketing & Qualität bei der Neuen Alno GmbH dazu: „Wir freuen uns, sowohl Kunden als auch der Fachwelt unsere Küchen auf eine ganz neue Art näherzubringen. Endlich schwingt die persönliche Note mit, die bei uns vom Design bis zur Auslieferung spürbar ist.“

Um dieses neue "Lebensgefühl" in der Küche vielseitig zu streuen, setzt Alno auf eine breite Kommunikation am Point of Sale, auf Out-of-Home-Maßnahmen und das Kundenjournal. Kurze Filmsequenzen der Storys werden auf Messen, bei Händlern und online eingesetzt.

Ein Print-Motiv von Alno.

Anzeige