Anzeige

W&V Data-Ranking der Top-Motive
Amazon: Werbepush mit 12 Millionen Euro in einer Woche

Mehr Amazon geht kaum. Im aktuellen W&V Data-Wochenranking der 30 teuersten Motive ist Amazon – der einstige Werbeabstinenzler – auf fünf Plätzen vertreten, fünf Mal anders. Hier geht’s zu den TV-Spots.

Text: W&V Redaktion

24. November 2020

Mit gleich fünf TV-Spots dominiert Amazon das aktuelle W&V Data-Wochenranking der 30 teuersten Motive.
Anzeige

Amazon hat viel zu erzählen. Das ist dem Onlineversandhändler einen zweistelligen Betrag wert – in einer Woche: Im aktuellen W&V Data-Ranking der 30 teuersten Motive finden sich ganze fünf Spots von Amazon. Dahinter steht ein Werbedruck von knapp 12 Mio. Euro brutto. Das aktuelle Ranking bezieht sich auf die Auswertungen für die Woche vom 9. bis 15. November 2020, wie immer basierend auf den Zahlen unseres Partners Nielsen. Ein sattes Budget, erst recht, wenn man bedenkt, dass Amazon vor noch nicht allzu langer Zeit als Werbeabstinenzler galt.

Hinter den fünf Motiven stehen fünf verschiedene Botschaften. Der vom Budget mit knapp 3 Mio. Euro brutto teuerste Spot bewirbt Alexa und ihre Fähigkeit, auf unterschiedlichste Stimmen zu reagieren.

Nachhaltigkeit on top

Der fünftteuerste Spot ist zugleich der, der sich von der Kreation am meisten abhebt: In dem Imagespot stellt sich Amazon als umweltbewusstes Unternehmen dar. Der Spot ist nur mit Naturgeräuschen unterlegt, kommt ohne Sprache und fokussiert stattdessen Einblendungen von Textbotschaften, erst auf schwarzem Grund, dann übergehend in eine Windräder-Landschaft. Rund 1,9 Mio. Euro brutto hat Nielsen dafür an Budgetvolumen für die aktuelle Rankingwoche ermittelt.

Die drei Spots dazwischen trommeln für die E-Commerce-Sparte von Amazon, zweimal mit Blick auf das frühe Weihnachtsgeschäft, einmal mit Covid19-Bezug. Für knapp sieben Mio. Euro in Summe wurden dieses drei Spots in der Rankingwoche geschaltet.

Nachfolgend können Sie sich den Alexa-Spot und das Nachhaltigkeits-Motiv direkt ansehen. Alle Amazon-Spots sowie das komplette W&V Data-Wochenranking können Sie hier abrufen. Neben den Motiven zum Anklicken finden Sie dort auch die jeweiligen detaillierten Angaben zu den Werbespendings.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Christiane Treckmann

Als Redaktionsleiterin von W&V verantwortet Christiane Treckmann die redaktionelle Begleitung von W&V Data, die W&V Reports sowie diverse Sonderprodukte. Ihr Motto: Nutzwert statt Buzzword-Bingo. Ihre Interessen: Menschen, Marken, Medien - analog wie digital.

Anzeige