Anzeige

"Behind the Mac"
Apple beobachtet James Blake mit der Kamera

Musiker James Blake und Fotograf Tyler Mitchell haben sich freiwillig 24 Stunden lang filmen lassen. Apple hat für zwei Mac-Werbe-Videos in den Wohnungen der Künstler gedreht, während sie arbeiteten.

Text: W&V Redaktion

22. Juli 2020

Anzeige

Apple setzt die internationale "Behind the Mac"-Kampagne fort - und hier sieht man die Auswirkungen der Corona-Krise. Denn in einem Clip komponiert Musiker James Blake allein im trauten Heim einen Song und die US-Marke schaut dabei zu. 

Im privaten Studio des Sängers hatte das Unternehmen ferngesteuerte Kameras aufgestellt. Angeblich hat er seinen Song "Ask for more" innerhalb von 24 Stunden geschrieben, entwickelt und aufgenommen - während die Apple-Kameras liefen. Das Werk sei komplett auf seinem MacBook entstanden, versichert der US-Konzern.

Und das Thema #BlackLivesMatter bringt Apple auch ganz geschickt unter. Tyler Mitchell hat als erster Afroamerikaner ein Cover für die US-Vogue fotografiert - und zwar Beyonce. Der Künstler hat das Unternehmen in seine Wohnung eingeladen und zeigt, wie er an einer neuen Porträtserie arbeitet. Auch hier zeichneten Kameras sein Schaffen auf.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.

Anzeige