Anzeige

Testimonial-Aufgebot
Apple feiert großartige Mac-Nutzer

Großartige Menschen nutzen einen Mac - diese Aussage illustriert Apple parallel zur Vorstellung seiner neuen Mac-Modelle mit einem wahren Staraufgebot im Rahmen seiner "Behind the Mac"-Kampagne.

Text: Anonymous User

11. November 2020

Selbst bei den Simpsons geht es nicht ohne einen Mac
Anzeige

Apple hat seine Kampagne "Behind the Mac", die zeigt, wie echte Menschen ihren Mac nutzen, um das zu tun, was sie lieben, um einen weiteren Spot ergänzt. Der Spot-Titel "Greatness" verrät schon fast, um was es dieses Mal geht: Eine Schwarz-Weiß-Diashow zeigt Prominente in verschiedenen Situationen, die an ihren MacBooks arbeiten. Für den Zusammenschnitt hat Apple eigenen Aussagen zufolge Footage Material von Celebrities wie Kendrick Lamar, Gloria Steinem, Billie Eilish, Jonathan Van Ness, Lady Gaga, Serena Williams, RuPaul, Tarana Burke, Spike Lee, Stephen Colbert, Pharrell Williams, Takashi Murakami, Solange Knowles, Jane Goodall, Donald Glover und Iris Apfel verwendet.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Die Aussage des rund einminütigen Staraufgebots ist deutlich: Wenn so viele großartige Menschen einem Mac vertrauen - warum sollte es dann nicht jeder tun? Hinterlegt ist die Diashow mit dem Song "Take Back the Power" des Künstlers Raury. Ein Voiceover beschreibt die gezeigten Stars als "einen bestimmten Typ Mensch ... der nicht auf Greatness wartet. Sie machen sie einfach".

Die Veröffentlichung des Spots erfolgt parallel zur Vorstellung der neuesten Mac-Modelle, die alle mit einem neuen, von Apple selbst entwickelten M1-Chip ausgestattet sind. Die Präsentation der ersten drei Mac-Modelle läutet das Ende der Intel-Ära bei Apple ein. Das könnte sich auf den gesamten PC-Markt auswirken.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige