Anzeige

Design-Guru
Apple verliert seinen Chefdesigner Jony Ive

Apples Design-Guru Jony Ive macht sich selbstständig. Für den Tech-Giganten ist der Abgang des Briten ein herber Verlust. Er gilt als die treibende Kreativkraft im Haus.

Text: W&V Redaktion

28. Juni 2019

Jony Ive (l.) wird Apple noch dieses Jahr verlassen. Rechts im Bild der Konzernchef Tim Cook.
Anzeige

Jony Ive hat zahlreiche Apple-Produkte wie den iMac oder den iPod maßgeblich mitgestaltet. Jetzt gründet der 52-Jährige eine eigene Firma. Mit dieser will er künftig weiterhin mit seinem bisherigen Arbeitgeber zusammenarbeiten. Apple werde zu den wichtigsten Kunden des neuen Unternehmens gehören.

In Zukunft werden Ives bisherige Kollegen Evans Hankey und Alan Dye das Design-Team leiten, teilte der Apple-Konzern mit. Beide hätten schon seit Jahren Führungsrollen inne.

"Jony ist eine einzigartige Persönlichkeit in der Design-Welt und seine Rolle bei Apples Revival kann nicht stark genug betont werden", sagt Konzernchef Tim Cook. Der Brite kam Anfang der 90er Jahre zu Apple und leitet dort seit 1996 das Design-Team. Er galt als einer der engsten Vertrauten des verstorbenen Apple-Gründers Steve Jobs. In seiner minimalistischen Formensprache ließ sich Ive vom deutschen Industriedesigner Dieter Rams inspirieren, der viele Jahre Chefdesigner von Braun war.

Apples Aktie reagierte auf die Ankündigung seines Rücktritts nachbörslich mit Kursverlusten. (dpa/mw)

Anzeige