Anzeige

Vermarktung
Aus Otto Group Media wird Otto Retail Media

Webstores gewinnen als Vertriebs- und Marketingkanäle immer mehr Bedeutung. Dem trägt die Otto Group nun Rechnung und gründet mit Otto Retail Media eine zentrale Vermarktungsunit für diesen Sektor.

Text: W&V Redaktion

9. April 2020

Torsten Ahlers wird Otto Retail Media gemeinsam mit Sibylle Muchow leiten.
Anzeige

Werben, wo der Kunde ganz besonders kaufwillig ist: Das beschreibt kurz und prägnant, worum es bei Retail Media geht. Und nirgendwo könnte ein Kunde kaufwilliger sein als direkt in einem Online-Shop wie otto.de, der den Suchergebnissen daher wie viele andere Webshops auch gesponserte Produkte voranstellt. Diese und andere Werbeplätze in den diversen Webshops des Otto-Universums und auch außerhalb davon wird Otto Retail Media ab sofort zentral vermarkten. Das im Hamburger Stadtteil Bramfeld beheimatete Subbrand der Dachmarke Otto mit seinen gegenwärtig gut 60 Mitarbeitern wird von Torsten Ahlers und Sibylle Muchow geleitet. Beide waren bislang auch Geschäftsführer der eigenständigen Tochter Otto Group Media, aus der nun Otto Retail Media geworden ist.

Neben Sponsored Product Ads wird die Unit auch diverse andere Produkte vermarkten, zu denen Print und InShop Promotions oder zielgruppenspezifisches Targeting gehört. "Wir treten zwar in einem neuen Look auf, sind aber immer noch mit derselben Beratungs- und Servicekompetenz der erste Ansprechpartner für interessierte Werbungtreibende, die im Retail Umfeld stattfinden möchten", erläutert Torsten Ahlers den Launch der neuen Brand. 

Anzeige