Anzeige

"Nichts geht über Familie"
Bärenmarke hat ein neues Werbemotto

Zum ersten Mal stellt die Marke ihrem 70 Jahre alten Claim eine neue Botschaft an die Seite. Dahinter steckt eine neue Lead-Agentur.

Text: W&V Redaktion

5. März 2019

Szenen aus dem neuen Bärenmarke-Werbespot.
Anzeige

Unter dem Motto „Nichts geht über Familie“ will Bärenmarke künftig authentische Alltagsmomente zeigen und betonen, was Familie ausmacht. Damit stellt das Unternehmen seinem über 70 Jahre alten Claim „Nichts geht über Bärenmarke“ erstmals eine neue Botschaft an die Seite. „Mit dem neuen Motto setzt Bärenmarke ein starkes Signal, formuliert eine Haltung und unterstreicht den Anspruch, eine der beliebtesten Familienmarken Deutschlands zu sein“, sagt Marketingleiter Dirk Hochschorner, Marketingleiter Bärenmarke. Beide Aussagen sollen in Zukunft gleichberechtigt nebeneinander stehen.

Der Bärenmarke-Bär bleibt

"Möglichst nah am echten Familienleben" will Bärenmarke künftig sein. Den Auftakt bildet ein neuer TV-Spot, in dem auch das Markenmaskottchen, der Bärenmarke-Bär, einen Auftritt hat. Dem Unternehmen zufolge zahlt der Spot auf die Transformation der Marke ein, die sich von der Kaffeetafel auf den Frühstückstisch vollziehen soll.

Die Kampagne ist die erste Arbeit der neuen Lead-Agentur Theo Berlin. Das Team um Gründer Markus Rieser ist seit letztem Sommer für das Unternehmen tätig und hat seitdem die strategische Weiterentwicklung der Marke begleitet. Der Spot läuft auf reichweitenstarken TV-Sendern und Onlinemedien. Das Motto "Nichts geht über Familie" soll zudem das gesamte Jahr mit Veranstaltungen, Aktionen und Social-Media-Kommunikation begleitet werden.

Der neue Spot:

Anzeige