Anzeige

Umweltprojekt
Bäume pflanzen fürs Klima: Timberland appelliert an seine weltweite Community

50 Millionen Bäume sollen es sein - dieses Ziel hat sich die Outdoor-Marke Timberland gesteckt, und gibt sich dafür gerade mal fünf Jahre Zeit. Neben der globalen Gemeinschaft sollen auch weitere Organisationen mitanpacken.

Text: W&V Redaktion

12. September 2019

Zwölf Helden zeigen in der Timberland-Kampagne wie sie sich für die Umwelt stark machen.
Anzeige

Einen Baum zu pflanzen ist nicht länger nur ein bürgerliches Statussymbol, das für ein rechtschaffenes Leben steht. Wer mitpflanzt, zeigt auch, dass er über den eigenen Gartenzaun hinausblicken kann. Dazu ruft Timberland auf: Die bisher größte globale Kampagne der Outdoor-Marke "Nature Needs Heroes" appelliert an die globale Gemeinschaft, sich für den Planeten einzusetzen. 

Dafür hat sich Timberland ein ambitioniertes Ziel gesteckt: Bis 2025 sollen weltweit 50 Millionen Bäume gepflanzt werden. Wie die Studie der schweizerischen Universität ETH Zürich belegt, zählt die Wiederaufforstung nach wie vor zu den effektivsten Strategien zur Bekämpfung des Klimawandels . Ein weltweites Aufforstungsprogramm könnte zwei Drittel der bislang von Menschen in die Atmosphäre ausgestoßenen CO2-Emssionen aufnehmen, so die Studie. Bäume helfen dabei, die Luft zu reinigen, zu kühlen, Erosion zu verhindern oder Wasser zu sparen.

Menschen sollen zu Helden für die Natur werden

In den nächsten fünf Jahren wird Timberland mehrere Wiederaufforstungsinitiativen auf der ganzen Welt unterstützen, um eine grünere Zukunft zu ermöglichen. "Bei Timberland sind wir uns der Auswirkungen unserer modernen Lebensweise auf den Planeten bewusst. Und wir glauben, dass wir als globale Lifestyle-Marke und als Einzelpersonen dafür verantwortlich sind es besser zu machen", sagte Jim Pisani, Global Brand President von Timberland. Mit der Aktion will er Menschen auf der ganzen Welt ermutigen, selbst aktiv und zu Helden für die Natur zu werden.

In der Kampagne feiert Timberland zwölf engagierte Helden aus der ganzen Welt, die nachhaltige, positive Veränderungen für die Umwelt und ihre Gemeinschaften bewirken wollen. Jeder Held trägt neue Styles aus der Herbstkollektion 2019, fotografiert vor der Kulisse urbaner Grünlandschaften. Die Kampagne ist in Print, Digital, Out of Home, Social Media und PR zu sehen.

Timberland will sich als verantwortungsvolle Marke positionieren

Daneben sind auch Events geplant, um die Menschen unmittelbar zu erreichen. Dazu zählen ein dreitägiges Popup-Park-Event in New York City, bei dem Verbraucher die Helden treffen und sich dafür entscheiden können, umweltfreundlicher zu leben. Auch ein Workshop in Shanghai sowie Events zur Begrünung in europäischen Städten gehören dazu. Zudem arbeitet Timberland mit grünen Organisationen zusammen, darunter die Smallholder Farmers Alliance, GreenNetwork und Treedom. Im Fokus der Projekte stehen zunächst Haiti, China, die Dominikanische Republik, die Vereinigten Staaten und Mali sowie die Unterstützung der Baumpflanzinitiative "Great Green Wall auf dem afrikanischen Kontinent. 

Mit dem grünen Engagement arbeitet Timberland an seinem Image, Produkte verantwortungsbewusst herzustellen, Gemeinschaften zu stärken und die Natur zu schützen. Seit 2001 hat die Marke weltweit mehr als zehn Millionen Bäume gepflanzt.

Anzeige