Anzeige

Reaktion auf Kritik
Bahlsen benennt die Kekssorte "Afrika" um

Bahlsen reagiert auf die Kritik und benennt seine Schokokeks-Sorte "Afrika" um. Damit räumt der Hersteller ein: Der Produktname ist nicht mehr zeitgemäß. Rassismusvorwürfe weist Bahlsen zurück.

Text: W&V Redaktion

9. März 2020

Anzeige

"Viele von euch haben sich intensiv mit unserem Produktnamen Bahlsen Afrika auseinandergesetzt", heißt es in einem Post von Bahlsen auf Instagram. "Eure Meinungen und die Kritik nehmen wir sehr ernst. Wir distanzieren uns von Rassismus und Diskriminierung in jeder Form."

Hintergrund der Diskussion war der Vorwurf etlicher Nutzer, die im Produktnamen Afrika für Knusperwaffeln mit Schokohülle eine Form von Alltagsrassismus sahen.

Rassismusvorwürfe weist Bahlsen zurück

Der Kekshersteller rechtfertigte sich zwar - trotzdem reagiert er nun auf die jüngste Kritik und will das Produkt bald umbenennen: "Wir haben dieses Produkt vor 60 Jahren ins Leben gerufen und damals wie heute lagen uns rassistische Gedanken mehr als fern. Um zu vermeiden, dass unser Produkt Assoziationen mit Rassismus hervorruft, arbeiten wir bereits an einer Umbenennung", kündigt das Unternehmen via Instagram an.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige