Anzeige

Guerilla-Marketing
BAT launcht Kautabak mit Laser-Aktion

WTF is EPOK?! - diese Message war Anfang November als Laserprojektion auf zahlreichen deutschen Bauwerken zu sehen. Dahinter steckt eine Guerilla-Aktion von BAT.

Text: W&V Redaktion

18. November 2019

Auch in Düsseldorf waren die Street-Teams unterwegs.
Anzeige

WTF is EPOK?! Das haben sich Anfang November Passanten in Berlin, Hamburg, Köln, Düsseldorf, München und Frankfurt gefragt - auf zahlreichen Bauwerken leuchtete ihnen die Botschaft entgegen. Insgesamt 34 Gebäude, darunter Fernsehtürme, Hotels und Universitätsgebäude, wurden mit der Frage "WTF is EPOK?!" bestrahlt. Dafür fuhren zwei Street-Teams aus Lasertechnikern, Fotografen und Helfern durch die Straßen der Bundesrepublik, um die Message auf die Wände der prominenten Gebäude zu projizieren.

Inzwischen ist klar, wer dahintersteckt: Die Aktion war eine Guerilla-Kampagne zur Einführung des Kautabaks EPOK von British American Tobacco (BAT), einer, wie es bei dem Konzern heißt, potenziell risikoreduzierten Alternative zur herkömmlichen Zigarette für erwachsene Raucher. 

Anzeige