Anzeige

Augmented Reality
BBDO New York kreiert AR-Kampagne für M&Ms

M&Ms führt mit "M&Ms Mix" eine Mischung unterschiedlicher Geschmacksrichtungen in einer Tüte ein. Darauf soll die erste Augmented-Reality-Print-Kampagne von BBDO New York Neugier wecken.

Text: Anonymous User

26. Mai 2021

Was steckt in den neuen M&M's-Mix-Tüten? Augmented Reality macht es sichtbar.
Anzeige

BBDO New York hat die erste Augmented-Reality-Printkampagne für die Süßwarenmarke M&Ms umgesetzt. Damit sollen die neuen "M&Ms Mix"-Tüten beworben werden, in denen verschiedene Geschmacksrichtungen gemischt werden. Der "Classic Mix" besteht aus Milchschokolade, Erdnuss und Erdnussbutter. Im "Peanut Mix" sind die Erdnüsse mit dunkler und Milchschokolade sowie weißer Schokolade ummantelt.

Die Print-Anzeigen werden in den aktuellen Ausgaben von Magazinen wie Bilboard, People oder Sports Illustrated geschaltet. Fahren Leser mit ihrem Smartphone über die Kampagne, wird ein AR-Erlebnis auf Snapchat gestartet und alle M&Ms-Charaktere zum Leben erweckt. Im Social Web und über Online-Videos können die Betrachter zudem auch einen Blick in das Innere einer M&Ms Mix-Tüte werfen. Die entsprechenden Clips werden auf Portalen der Verlagsgruppe Meredith wie Entertainment Weekly, People oder People en Español erscheinen.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige