Anzeige

Generationswechsel
Beiersdorf stärkt Nachhaltigkeit

Die Beiersdorf AG ordnet die Bereiche Nachhaltigkeit und Kommunikation neu: Die Konzernnachhaltigkeit wird verstärkt und mit Anke Schmidt werden Corporate Communications und Government Relations neu besetzt.

Text: W&V Redaktion

27. März 2020

Anzeige

Nach mehr als 30 Jahren im Unternehmen tritt Inken Hollmann-Peters in den Ruhestand. Die Aufgaben der Kommunikationschefin von Beiersdorf übernimmt zum 1. September Anke Schmidt (50) und damit die Leitung der neu aufgestellten Einheit Corporate Communications und Government Relations. Sie berichtet an den Vorstandsvorsitzenden Stefan De Loecker. Schmidt kommt von BASF SE, wo sie für die Themen Corporate Communications and Government Relations verantwortlich war. Bei Beiersdorf soll sie auch die Umsetzung der C.A.R.E.+ Agenda in den nächsten Jahren weiter voranbringen, ein Strategieprogramm, das seit gut einem Jahr besteht.

Eigenständiger Nachhaltigkeitsbereich

Inken Hollmann-Peters leitete außerdem den Konzernbereich Nachhaltigkeit. Daraus wird zum 1.7.2020 ein eigenständiger Bereich unter Personalvorstand
Zhengrong Liu, die neu geschaffene Leitung übernimmt Jean-François Pascal, seit 2014 Beiersdorf Geschäftsführer für Frankreich, Belgien und die Niederlande. "Die Neustrukturierung spiegelt unsere Verpflichtung wider, über Hautpflege hinaus unser Engagement für die Gesellschaft, die Umwelt und die Menschen weiter zu stärken und auszubauen. Mit der neuen Nachhaltigkeitsagenda haben wir ein ambitioniertes Gesamtprogramm geschaffen, das konsequent umgesetzt wird. Daran wird auch die derzeitige Corona-Krise nichts ändern", sagt Stefan De Loecker.

Anzeige