Anzeige

Video-on-Demand-Plattform
Bewegtbild statt Zapfhahn: BrewDog will mit Craft-Beer-Videos überzeugen

The BrewDog Network legt los - eine Video-on-Demand-Plattform rund ums beliebte Craft-Beer. Was die Schotten so planen.

Text: W&V Redaktion

29. August 2018

Für 4,99 US-Dollar pro Monat gibt's Craft-Beer-Videos.
Anzeige

Die Brauerei BrewDog aus Schottland gilt als eine der Vorreiter der Craft-Beer-Bewegung. Mittlerweile hat das vor elf Jahren in einer Garage gegründete Unternehmen 1000 Mitarbeiter, zwei Brauereien und über 50 BrewDog-Bars weltweit. Und jede Menge ungewöhnliche Ideen wie etwa zwei Craft-Beer-Hotels, die gerade in Planung sind. Oder aber eine Video-on-Demand-Plattform, die mit The BrewDog Network gerade aus der Taufe gehoben wurde.

Ein Netflix-Konkurrent vom Zapfhahn?

Das Team von BrewDog fühlt sich dazu auserwählt, auch Unterhaltendes zu liefern. Und teilt mit, man zeichne sich nicht nur durch kräftiges Bier aus, sondern auch durch eben solchen Humor. "Mit MTV und mit YouTube aufgewachsen, weiß die BrewDog Crew um den Anspruch ihrer Fans", so die Schotten.

Neuland betreten die Brauer im Kilt indes nicht: Mit der BrewDog-TV-Doku-Show "The BrewDogs" gingen die beiden Gründer James Watt und Martin Dickie auf die Suche nach dem perfekten Bier quer durch die USA. Der Erfolg dieses Formats lasse erahnen, dass im Video-on-Demand-Markt ein großes Potenzial für BrewDog liege, heißt es. Watt erklärt: "Nach unserer vorherigen TV-Show wurde 'Brew Dogs' einfach abgesetzt – das wollten wir uns nicht bieten lassen und so entschieden wir uns, ein eigenes TV-Netzwerk aufzubauen."

Geboten wird beim BrewDog Network eine Sammlung an "Video-Clips für die Craft-Beer-Generation", wie es heißt. Erste Trailer können auf der Parodie-Porno-Seite BeerPorn angeschaut werden. 14  Originalserien, eine breite Palette von Bier-, Lebensmittel-, Reise- und Unterhaltungsshows und echte "Beer Porn"-Clips seien geplant, lassen die Schotten durchblicken. Die BrewDog-Gründer präsentieren unter anderem in "The BrewDog Show" einen "Brau-Travelogue".

The BrewDog Network soll als Abonnement-Video-on-Demand-Dienst (subscription video-on-jemand – kurz: SVOD) mit Web- und App-Nutzung aufgesetzt werden. Über 100 Stunden unterhaltsamer Inhalte werden versprochen, weitere Videos sollen wöchentlich hinzugefügt werden, jedes Quartal eine neue Serie. Für 4,99 US-Dollar pro Monat haben Abonnenten Zugang. Ergänzen sollen Zukäufe das Angebot, darunter William Shatners "Brown Bag Wine Tasting", "The Flying Winemaker" und Dokumentationen über Whisky, Craft Beer und Absinth.

Das BrewDog Network versteht sich als "Vorreiter einer neuen Art von SVOD-Netzwerken, mit dem Fokus auf die Leidenschaft für Craft-Beer und dessen Einfluss auf Lebensmittel, Kultur und nicht zuletzt auf das Geschäft".

Anzeige