Anzeige

BMW-Kampagne
BMW startet Kampagne für den neuen 5er

Zur Einführung des neuen 5er stellt BMW die Veränderungen der Arbeitswelt in den Fokus. Zwei Spots thematisieren Work-Life-Balance, Diversität, Gleichberechtigung und Nachhaltigkeit.

Text: W&V Redaktion

14. Juli 2020

BMW greift in der 5er-Kampagne die Debatten um Führungskultur und Haltung auf.
Anzeige

Im Vordergrund der BMW-5er-Einführungskampagne soll eine Haltung stehen - sowie die Veränderungen in der Arbeitswelt. Der Claim "Nur wer anders führt, führt Veränderung herbei" spielt auf genau diese Veränderungen an, die auch die Zielgruppe des Plugin-Hybrid-Modells betreffen.

So stellt der Spot "Hey Dad" nicht die fahrzeugspezifischen Besonderheiten des 5ers in den Vordergrund. Vielmehr thematisiert der Clip die für viele berufstätige Eltern bekannte Problematik der Work-Life-Balance. Mit dem zweiten Spot "Nothing stays the same" zeigt BMW, wie sich die Geschäftswelt in den letzten Jahrzehnten verändert hat. Eine Protagonistin nimmt die Zuschauer mit auf eine Reise durch unterschiedliche Arbeitswelten und aktuelle Themen wie Diversität, Gleichberechtigung und Nachhaltigkeit.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

"Themen wie Home-Office und neue Wege der Zusammenarbeit, ein verändertes Statusdenken sowie ein stärkerer Fokus auf Diversität und verantwortungsvolles Handeln sind Bestandteile der gesellschaftlichen Debatte rund um Führungskultur und Haltung", betont Jens Thiemer, Senior Vice President Customer & Brand BMW.

Mit der Kampagne zur Markteinführung des Modells will BMW zu diesen Themen Stellung beziehen und das Fahrzeug sinnbildlich als Begleiter einer neuen Führungskultur im Geschäftsleben positionieren, sagt Thiemer. Die Spots sollen im Social-Media-Bereich wie auch im Fernsehen zum Einsatz kommen. 

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Maximilian Flaig

ist seit 2018 W&V-Redakteur und verbringt in dieser Funktion die meiste Zeit des Tages im Agenturressort. Dort versorgt ihn die kreativste Branche der Welt zuverlässig mit guten Geschichten - oder mit Zahlen für diverse Rankings. Sport- und Online-Marketing interessieren den gebürtigen Kölner besonders. 

Anzeige