Anzeige

Film-Kooperation
BMW wird Teil des Marvel-Universums

Der BMW X3 feiert sein Filmdebüt im Marvel-Blockbuster "Black Widow" und sorgt an der Seite von Scarlett Johansson und Florence Pugh für actionreiche Momente. Der Beginn einer Partnerschaft.

Text: W&V Redaktion

25. Juni 2021

Ein Team: Scarlett Johansson aka Black Widow und der BMW X3.
Anzeige

Erstmals arbeiten BMW und Marvel zusammen in einem Film. Im neuen actiongeladenen Spionagethriller "Black Widow" kommen der X3 und das erste 2er Gran Coupé zum Einsatz. Der Film erscheint am 9. Juli 2021 in den Kinos sowie bei Disney+ mit VIP-Zugang (zusätzliche Gebühr erforderlich).

Emotionale Markenkommunikation

"Es ist das erste Mal, dass BMW mit den Marvel Studios zusammenarbeitet, und das Ergebnis ist einfach umwerfend", sagt Jens Thiemer, Senior Vice President Customer and Brand BMW. "Die Tatsache, dass der BMW X3 und das BMW 2er Gran Coupé zentrale Rollen in Black Widow übernehmen, ist Teil unserer Marketingstrategie und gibt der Kommunikation dieser Modelle einen starken emotionalen Impuls. Da emotionale und spannende Geschichten in unserer Markenkommunikation eine immer größere Rolle spielen, freuen wir uns schon sehr auf die weitere Mitwirkung im Marvel Cinematic Universe." Die Partnerschaft zwischen BMW und den Marvel Studios soll über die Zusammenarbeit im Rahmen des Kinofilms hinaus fortgesetzt werden.

Ein Blick hinter die Kulissen der Dreharbeiten gewährt BMW bereits jetzt auf YouTube:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Vom Filmset in die BMW Welt

Der Actionfilm begeistert mit einer Vielzahl von atemberaubenden Stuntszenen. Die Dreharbeiten stellten dabei nicht nur die Schauspieler auf eine harte Belastungsprobe, sondern auch ihre automobilen Co-Stars. Dies können Besucher der BMW-Welt in München bald auch in einer mehrwöchigen Sonderausstellung, die zeitgleich zur Filmpremiere eröffnet wird, erleben. Als besonderes Highlight sind die Originalfahrzeuge des Films zu sehen, die unmittelbar vom Set ausgeliefert wurden. Es werden sowohl der X3, der in einer der Verfolgungsjagden im Film stark unter Beschuss geraten war, als auch das 2er Gran Coupé mit seinen deutlich sichtbaren Spuren aus den Actionsequenzen gezeigt.

Das virtuelle Händlererlebnis

Darüber hinaus haben Fans der Marke BMW vom 25. Juni 2021 an die Möglichkeit, die in „Black Widow“ auftretenden Modelle auch virtuell zu erleben. Die Emotional Virtual Experience (EVE) von BMW, die mittlerweile bei mehr als 2000 BMW-Händlern und -Niederlassungen weltweit verfügbar ist, macht Fahrzeuge in einer fotorealistischen 3D-Darstellung sichtbar. Mithilfe von EVE VR werden der X3 und das 2er Gran Coupé digitalisiert und vorkonfiguriert für Interessenten, die sich die Modelle virtuell anschauen möchten.

Über „Black Widow“

In dem Spionagethriller "Black Widow" von Marvel Studios gerät die Titelfigur Natasha Romanoff alias Black Widow in eine gefährliche Verschwörung mit Verbindungen zu ihrer Vergangenheit. Von einer Macht verfolgt, die vor nichts zurückschreckt, um sie zu Fall zu bringen, muss Natasha sich mit ihrer Geschichte als Spionin und den zerbrochenen Beziehungen auseinandersetzen, die sie hinterlassen hat, lange bevor sie Mitglied der Avengers wurde. Scarlett Johansson übernimmt erneut ihre Rolle als Natasha/Black Widow, Florence Pugh spielt Yelena, David Harbour ist als Alexei/The Red Guardian zu sehen und Rachel Weisz verkörpert Melina. Das jüngste Actionabenteuer aus den Marvel Studios entstand unter der Regie von Cate Shortland und wurde produziert von Kevin Feige.


Autor: Katrin Ried

Ist Redakteurin im Marketingressort. Vor ihrem Start bei der W&V beschäftigte sie sich vorwiegend mit Zukunftstechnologien in Mobilität, Energie und städtischen Infrastrukturen. Für Techniktrends interessiert sie sich ebenso wie für Nachhaltigkeit, sozialen und ökologischen Konsum.

Anzeige