Anzeige

Kreation des Tages
Boots will den Geschenke-Stress mindern

Die britische Drogeriekette Boots eröffnet zum Weihnachtsgeschäft zielgruppenspezifische Pop-Up-Stores. Ein TV-Spot stellt das Konzept vor - mit Ruhe und Besinnlichkeit hat das allerdings wenig zu tun. 

Text: W&V Redaktion

11. November 2019

Stress pur: Geschenkekaufen an Weihnachten.
Anzeige

Der nächste peppige Weihnachtsspot aus Großbritannien: Während Aldi auf der Insel mit einer singenden Karotte das Weihnachtsgeschäft ankurbelt, schlägt auch die Apotheken- und Drogeriekette Boots wenig besinnliche Töne an. Zwar beginnt der 90-Sekünder mit einer Art Gottestdienst, der allerdings nur die Bühne bereitet für die wilde Montage schneller Sequenzen mit fetzigem Sound. Ruhe und Besinnlichkeit war gestern. 

Stattdessen brennt der Händler ein Feuerwerk im Namen des Weihnachts-Kommerz' ab: Die unterschiedlichsten Charaktere machen unmissverständlich auf das offenbar drängendste Problem zum Fest aufmerksam. Nämlich die Schwierigkeit, die richtigen Geschenke für Freunde und Verwandte mit den verschiedensten Interessen zu kaufen. 

Boots tritt dem, und das ist die Pointe des Spots, mit einer Serie von sogenannten "Bootiquen" entgegen. Dabei handelt es sich um themenbezogene Shops. Deren Sortiment richtet sich an spezifische Zielgruppen wie Veganer, Fitness-Freaks oder Romantiker. Die ausgewählten Produkte finden Kunden entweder in größeren Filialen der Kette oder in drei Pop-Up-Stores in London (Thema Liebe), Birmingham (Thema Tweens) und Liverpool (Thema Schlaf). 

Den TV-Spot kreierte Ogilvy UK. Für die Filmproduktion verantwortlich zeichnet Si & Ad. Ebenfalls an der Kampagne beteiligt: MediaCom, Geometry, Bookmark und True Story

Hier der Spot, der auf YouTube nicht sonderlich gut ankommt - die Dislikes überwiegen knapp. 

Anzeige