Anzeige

Weihnachtsaktion "BA Magic"
British Airways spendiert Kindern Trip nach New York

Auf den Spuren von "Kevin - allein in New York" wandeln: Das ermöglichte British Airways vier Kindern. Es ist der Auftakt zu 100 guten Taten anlässlich des 100. BA-Geburtstags.

Text: W&V Redaktion

19. Dezember 2018

Den Präsidenten haben die Kinder nicht getroffen: Als Trump-Double trat Jon Culshaw auf. Kampagne BAmagic100.
Anzeige

"Tu Gutes und rede darüber" ist ein gern zitiertes Motto in der PR- und Werbebranche. Darüber zu reden macht die gute Tat aber nicht automatisch zur schlechten, wie manche gern ätzen.

British Airways lässt sich von solchen Miesmachern auch nicht abhalten: Gleich 100 gute Taten hat sich die Fluggesellschaft vorgenommen. Weil sie 2019 ihren 100. Geburtstag feiert. Und dazu gibt es die Kampagne #BAmagic100.

Den Auftakt macht eine gute Tat noch im alten Jahr: Für seine "magische" Weihnachtsüberraschung ließen sich die BA-Kreativen vom Filmklassiker "Kevin - allein in New York" (1992) inspirieren. Und spendierten vier Kindern (mit je einem Elternteil) einen VIP-Trip nach New York.

Verantwortlich für die Kampagne ist die PR- und Digitalagentur W Communications zusammen mit Starstruck Media und DMB.

Jeden (3.) Tag eine gute Tat

Nicht irgendwelchen Kindern: British Airways hat die Organisation We are Futures damit beauftragt, Kontakt zu ihren Partnerschulen in Großbritannien aufzunehmen und Kinder für "‘BA Magic – Eine unvergessliche Reise" zu nominieren. Nach New York fliegen durften Belal Cherbika, 10 Jahre alt, der zum Zeitpunkt des Brandes im Juni 2017 mit seiner Familie nahe dem Grenfell Tower lebte. Bradley Ball, 9, war mit seiner Mutter und seiner älteren Schwester Kiera in einen besonders schweren Autounfall verwickelt. Kiera starb, Bradley litt seither unter PTSD. Er und seine Familie setzen sich für Organspenden ein (Kiera spendete nach dem Unfall ihre Organe). Mayana Brown, 9, hat eine Mama, die eine extrem seltene Krebsform hat. Sophie Walker, 11, hatte (wie ihr großer Bruder) einen Hirntumor. Jetzt ist sie als krebsfrei diagnostiziert.

British Airways wollte diesen Kindern eine "ganz besonders magische Weihnachtsüberraschung" bescheren. Drei Tage verbrachten die Kinder, die schwere Schicksalsschläge hinter sich haben, in New York. Inklusive VIP-Flug, Aufenthalt im Plaza-Hotel - und Überraschungen, überbracht von Prominenten: Musikerin Pixie Lott, Fußballspieler Harry Maguire, Moderatorin Maya Jama, Jodie Whittaker (Dr. Who), Millie Bobby Brown aus "Stranger Things" und Comedian Jon Culshaw als Donald Trump.

Zu den Überraschungen für die Kinder gehörten Eislaufen im Central Park, ein Besuch der Rockettes-Show in der Radio City Music Hall, Spielzeug-Shopping im neuen FAO Schwarz und ein Eiscreme-Fest im der Präsidenten-Suite des Plaza Hotels.

"A Very Kevin Christmas" ist die erste und größte BA-Magic-Überraschung in dieser Kampagne von British Airways. Zwei Filme hat BA daraus gemacht - einen kurzen Trailer (oben) und einen Sechsminüter, der unter anderem Interviews mit den Eltern und Eindrücke der New-York-Reise enthält. Die Filme und mehr über die beschenkten Kinder stellte BA auch ins Netz.

Mit der #BAmagic100-Kampagne will British Airways ihren Kunden für das 100-jährige Bestehen danken. Alex Cruz, Chairman und CEO von British Airways: "Wir freuen uns darauf, viele unserer Kunden mit besonderen Erlebnissen zu überraschen, die ihr Flugerlebnis noch spezieller machen werden."

Anzeige