Anzeige

Limited Edition
Bruzzzler Reggae: Wiesenhof grillt die Hanf-Wurst

"Mann, is das ne Hanf-Wurst!" Ruhrpott-Comedian Atze Schröder legt dieses Jahr für Wiesenhof den Reggae-Bruzzzler mit Hanf-Öl auf den Grill. 

Text: W&V Redaktion

26. Februar 2019

Peace, Man! Das Hanf-Rastafari-Motiv soll im Kühlregal auffallen.
Anzeige

Wieder scheint Ritter Sport einen Trend losgetreten zu haben. Nach dem Einhorn-Hype, der nach der legendären Einhorn-Schokolade losging, scheint Hanf das nächste große Ding zu werden, auf das nach der Ritter Sport Schoko & Gras immer mehr Markenhersteller aufspringen. 

Während die rosafarbene Einhorn-Wurst eher zum Gruseln war und sich für einen Fleischhersteller weniger als Marketing-Gag eignete, versucht Wiesenhof nun, mit einer Hanf-Bratwurst einen Hit zu landen. Für den Sommer 2019 kündigt der Geflügelverarbeiter den "Bruzzzler Reggae" mit Chili und Hanf an. 

Er soll dieses Jahr das High-Light auf dem Grill der Deutschen werden - auch wenn keine berauschenden Stoffe in der Wurst stecken, sondern ausschließlich Hanföl. Das gilt wegen seiner mehrfach ungesättigten Fettsäuren als Superfood.

Da das Öl mehr Marketing- als Geschmacksfunktion erfüllt, gibt Wiesenhof außerdem Chili in die Wurst, für eine leichte Schärfe.

Die 400-Gramm-Packung des Wiesenhof Bruzzler Reggae soll rund 3,70 Euro kosten.

Dass die ungewöhnliche Wurstkomposition schmeckt, hat sich der Hersteller vorab in einem nicht repräsentativen Verbrauchertests bestätigen lassen: 74 der 100 Befragten würden den Bruzzzler Reggae kaufen. 

Im fünften Jahr in Folge wird auch Atze Schröder 2019 wieder für Wiesenhof grillen. Diesmal legt er in der TV-, Funk- und YouTube-Werbung zu karibischer Musik die Kiffer-Bratwurst auf den Rost. Wie der Spot aussieht, verrät Wiesenhof noch nicht.

Außerdem soll es PoS-Aktivitäten beispielsweise in Handzetteln oder mit Instore-Verlosungen geben. 

Anzeige