Anzeige

Tourismusmarketing
Bundesländer vereint für Urlaubskampagne

Was der 3. Oktober 1990 nicht geschafft hat, das gelingt nun in der Coronakrise: Alle Bundesländer ziehen an einem Strang und werben für ihre touristischen Highlights unter dem Motto "Entdecke Deutschland".

Text: W&V Redaktion

20. Mai 2020

Entspannt genießen in Würzurg am Main.
Anzeige

Nachdem es so aussieht, als stünde dem Sommerurlaub zwischen Kieler Förde und Inn nichts mehr im Wege, haben sich die Bundesländer zusammengeschlossen, um für Urlaub im eigenen Land zu werben. "Entdecke Deutschland" lautet das Motto der Kampagne, hinter der alle 16 Landesmarketingorganisationen stehen. 

"Wir haben uns zusammengetan, um das Reiseland Deutschland gemeinsam vorzustellen", sagt Andreas Braun, Geschäftsführer der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg und Sprecher der Landesmarketingorganisationen. Dies sei eine Zeit der Solidarität und des Zusammenhalts. "Jetzt kann es nicht darum gehen, dass ein Bundesland mit dem anderen um Gäste konkurriert."

Solidarität statt Konkurrenz

"Ich kenne kaum ein Land, das auf dieser Fläche so viel Verschiedenes zu bieten hat", sagt Tobias Woitendorf, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern und Mit-Initiator von Entdecke Deutschland. Riesig sei Deutschland im Vergleich mit vielen anderen Ländern nicht, rund 800 Kilometer seien es von der Nordsee bis zur Zugspitze; etwa 600 Kilometer vom Rheinland bis in die Lausitz. "Aber wir haben die Alpen und wir haben das Meer. Wir haben Vulkane und ein ‚Grünes Band‘, das die Geschichte des Landes auf einzigartige Weise widerspiegelt."

Kern des Auftritts ist die Website Entdecke-Deutschland.de. Sie präsentiert touristische Highlights von den Königsschlössern in Bayern über die stillgelegten Zechen und Kulturdenkmäler im Ruhrgebiet bis hin zu den Inseln im hohen Norden des Landes und den Biosphärenreservaten in der Mitte. CMR Cross Media Redaktion hat die Website konzipiert, kreiert und umgesetzt. Für die Programmierung wurde Herrlich Media, die Firma des YouTubers Fynn Kliemann, beauftragt.

Barbara Radomski, Geschäftsführerin der Bayern Tourismus Marketing und Mit-Initiatorin von Entdecke Deutschland: "Als CMR mit der Idee einer Solidaritätsaktion aller Landesmarketingorganisationen auf uns zu kam, waren wir sofort begeistert. Die Kampagne ist Ergebnis einer großartigen Gemeinschaftsleistung aller LMOs in Zusammenarbeit mit der Agentur. Und es ist wirklich beeindruckend, in welcher Geschwindigkeit und mit welch hohem Anspruch die CMR gemeinsam mit ihrem Netzwerk die Idee umgesetzt hat."

Fotogalerien, Videos und 360-Grad-Bilder machen die Destinationen lebendig. "Mit der Seite können sich die Nutzer zu ganz besonderen Trips in Deutschland inspirieren lassen und sie planen", erklärt Radomski. "Die zahlreichen Artikel auf der Website machen so richtig Lust auf Urlaub in Deutschland. Die Solidarität der Kampagne wird sich auch in der gemeinsamen Bewerbung zeigen, so wird Entdecke Deutschland auch Teil der Social Media-Arbeit der Länder werden."

Jedes Land übernimmt eigenständig die Mediaplanung und Verbreitung über seine Social-Media-Kanäle.

Wer mag, kann sich von Bundesland zu Bundesland klicken oder in den Kategorien stöbern: "Mein Lieblingsort" gibt es ebenso wie "Kleine Abenteuer" oder "Perfekte Wochenenden".

Als Kooperationspartner konnten die Länder die Deutsche Bahn gewinnen. Sie wird exklusiver Mobilitätspartner von Entdecke-Deutschland.de.

Alles zur Coronakrise lesen Sie hier in unserem Liveblog:


Autor: Annette Mattgey

Seit 2000 im Verlag, ist Annette Mattgey (fast) nichts fremd aus der Marketing- und Online-Ecke. Für Markengeschichten, Kampagnen und Karriere-Themen hat sie ein besonderes Faible. Aus Bayern, obwohl sie "e bisi anners babbelt". 

Anzeige