Anzeige

PR-Aktion
Burger King beschenkt Gäste statt Konkurrenz

Auf dem Grill, den Burger King PR-trächtig an McDonald's verschenken wollte, blieb die Firma sitzen. Nun wird er unter den Gästen verlost.

Text: W&V Redaktion

18. Dezember 2017

Nicht abgeholt: Burger King verlost den Grill unter seinen Gästen.
Anzeige

Offenbar braucht man bei McDonald's keinen Flame-Grill: 24 Stunden hatte die Fastfood-Kette Zeit, sich das Geschenk von Burger King abzuholen, das der Wettbewerber in einem PR-Coup im Zwischengeschoss des Münchner Hauptbahnhofs aufgebaut hatte. Burger King wird den Grill nicht behalten: Der wird nun unter Gästen und Fans des Schnellrestaurants verlost.

Mit großem Tamtam inszenierte Burger King Ende voriger Woche seine Philosophie, nämlich dass ein echter Burger nur auf offener Flamme zubereitet werden kann. Und bot deshalb sein Geschenk an McDonald's dar. Doch die Kollegen haben "trotz der räumlichen Nähe unseres Grills zum Restaurant sowie einer offiziellen Weihnachtskarte ohne Rückmeldung" das Angebot nicht wahrgenommen, wie Burger King nun mitteilt.

Stellung nehmen zu den Gründen wollte die Pressestelle von McDonald's auf W&V-Anfrage nicht, schickt jedoch ihren "Glückwunsch an die Kollegen zur Aktion". Und wünscht frohe Weihnachten.

Das erwidert das BK-Team: "Schade, dass Ihr diese einmalige Chance nicht genutzt habt, liebe Kollegen, aber unsere Gäste werden sich umso mehr darüber freuen. Wir wünschen Euch dennoch ein frohes Weihnachtfest – wenn auch ohne Grill!"

Anzeige