Anzeige

Kreation des Tages
Burger King fackelt Werbung der Konkurrenz ab

Über dem Feuer gegrillte Rindfleischburger sind das Alleinstellungsmerkmal von Burger King. Mit diesem Sujet spielt die Fast-Food-Kette jetzt geschickt in einer AR-Kampagne.

Text: Anonymous User

22. März 2019

Zudem thematisiert die AR-Aktion geschickt das größte Alleinstellungsmerkmal von Burger King: Feuer.
Anzeige

Burger King hat es schon wieder getan: Nachdem die Burgerbraterei im vergangenen Jahr ihre US-Kunden mit Whoppern für einen Cent belohnte, wenn sie bei McDonald's mit ihrem Smartphone Fast Food beim nächstgelegenen Burger-King-Restaurant bestellten, kommt jetzt der nächste Streich: In Brasilien hat die Fast-Food-Kette ihre App um eine AR-Funktion erweitert, die Kunden dazu motiviert, die Werbung von Konkurrenten einfach abzufackeln - virtuell, versteht sich.

Dazu müssen die Nutzer einfach ihre Kamera auf eine Billboard-Kampagne - beispielsweise von McDonald's - richten und die App setzt diese in Flammen. Als Belohnung gibt es anschließend einen Voucher für einen kostenlosen Whopper.

Hier der Clip:

Die Idee zur Kampagne stammt von David SP und promotet Burger King Express, einen Service, mit dem Kunden ihre Mahlzeiten vorbestellen können, um Warteschlangen in den Restaurants zu vermeiden.

Zudem thematisiert die Werbung geschickt das größte Alleinstellungsmerkmal von Burger King: Feuer.

Anzeige