Anzeige

Data Marketing Day
C3PO übernimmt das Marketing

Künstliche Intelligenz (KI), Deep Learning und Daten machen das Marketing flott und erleichtern den Verantwortlichen die Arbeit. Stefan Hoffmann, Managing Director bei der Outletcity Metzingen, hat damit bereits Erfahrungen.

Text: W&V Redaktion

21. November 2018

Anzeige

Deep Learning und Künstliche Intelligenz in Marketing und Werbung? Das wäre, als ob C3PO den Job übernimmt. Immerhin kannte der sich mit Protokollfragen aus und konnte sechs Millionen Sprachen. Für das Marketing ist das heute keine Science Fiction mehr: Es gibt schon Bereiche, in denen Künstliche Intelligenz (KI), Deep Learning und Daten das Marketing flott machen und den Verantwortlichen die Arbeit erleichtern. Stefan Hoffmann, Managing Director bei der Outletcity Metzingen, hat damit bereits Erfahrungen gemacht, die er beim Data Marketing Day II am 28.11.2018 in München vorstellen wird. W&V hat ihn vorab dazu befragt.

Herr Hoffmann, Outletcity Metzingen setzt Künstliche Intelligenz im Marketing ein. Haben die Kollegen jetzt mehr Freizeit, wo Kollege C3PO übernimmt?

Nein, auch wenn man das fälschlicherweise annehmen mag. Durch die Anwendung von datengetriebener künstlicher Intelligenz mit der gleichen Mannschaft schneller wachsen, das ermöglicht uns der Einsatz von KI.

Wie sehen typische Anwendungsfälle aus? Zu welchen Gelegenheiten und für welche Aufgaben kommt KI zu Einsatz?

Bei uns wird KI vor allem für Optimales Pricing, Outfit und Teile Rekommandation und Automatisierung von personalisierter E-Mail Marketing-Kommunikation eingesetzt. Ein Beispiel: Mit der gleichen Mannschaft im Fashion-Einkauf bekommen wir durch AI-Unterstützung die richtigen Konsumentenpreise definiert.

Die erste Frage war natürlich augenzwinkernd gemeint: Wie verändert der Einsatz von KI das Marketing? Was setzt das seitens der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter voraus?

KIs können schneller mehr Daten sammeln und haben eine viel größerer Datenanalysefähigkeiten. Zudem ermöglicht uns der Einsatz von KI einen schnelleren Wachstum mit gleicher Mannschaft. Mitarbeiter können kreativer sein und sich intensiver um Strategien kümmern.

Was werden Sie uns am 28.11. in München zeigen?

Gerne verrate ich den Titel unserer Präsentation: "OUTLETSHOPPING 3.0 from offline to online to offline: Data driven, customer centric, automatic, intelligent".

Im Rahmen des W&V Data Marketing Day am 28.11.2018 in München gibt zeigt Stefan Hoffmann, wie das Marketing von KI und Deep Learning profitiert. Nutzen Sie die Chance und profitieren Sie vom Wissen der Experten für erfolgreiches Data-Marketing. Weitere Informationen finden Sie auf events.wuv.de.

Anzeige