Anzeige

Influencer-Marketing
Capital Bra bringt eigene Pizza auf den Markt

Die #Teamcapi-Pizza des Rappers liegt ab sofort unter der Marke "Gangstarella" in den Tiefkühlregalen von Edeka, Kaufland und Rewe. Zum Start gibt es sie in zwei Sorten: Rindersalami und Grillgemüse.

Text: W&V Redaktion

11. Mai 2020

Die erste Pizza mit Street Credibility? Capital Bra findet - ja!
Anzeige

Als Rapper hat sich Capital Bra in Deutschland bereits einen Namen gemacht – jetzt will er auch als Pizzabäcker durchstarten: Zusammen mit mit Universal Music Group & Brands (UMGB) hat er "die erste Pizza mit Street-Credibility" kreiert. Und erweitert damit den Markt der InfIuencer-Pizzas, wie etwa von YouTuber Luca.

Das fertige Capital Bra-Produkt, die #Teamcapi Pizza, ist unter der UMGB-eigenen Marke "Gangstarella" ab sofort in den Tiefkühlregalen von Edeka, Kaufland und Rewe erhältlich. Vorläufig gibt es sie in zwei Sorten: Rindersalami und Grillgemüse mit Hanfsauce. Preis: jeweils 3,99 Euro.

Um Produktion, Logistik und Vertrieb kümmert sich die Freiberger Convenience Food Group, Europas größter Hersteller tiefgekühlter Pizzen für Handelsmarken. Für Partner-Auswahl, Kreation, Marketing- und Kampagnen-Planung sowie das übergeordnete Projektmanagement war das "Gangstarella" Team von UMGB in enger Zusammenarbeit mit den Universal Music Marketing Labs zuständig.

Das #Teamcapi-Design im Takeaway-Style wurde von UMGB in Zusammenarbeit mit Capital Bra und dem bekannten brasilianischen Pop-Art-Illustrator Butcher Billy entworfen. Eine Online-Kampagne mit Capital Bra in der Hauptrolle läuft bereits, ergänzend gibt es eine begleitende Instagram-Kampagne.


Autor: Manuela Pauker

leitet das Medienressort der gedruckten W&V. Blattmacherin wollte sie schon früh werden, doch leider gab es zum 14. Geburtstag statt des erhofften Kopierers (zum Produzieren einer Zeitschrift) einen Wandteppich zum Selbstknüpfen. Printmedien blieben dennoch ihre Leidenschaft – auch wenn sie parallel zum TV-Serienjunkie wurde

Anzeige