Anzeige

Kreation des Tages
Caro Daur und Sarah Jessica Parker kämpfen um eine Tasche

In der neuen Fendi-Kampagne #BaguetteFriendsForever treten Influencerin Daur und "Carrie"-Darstellerin Parker gemeinsam auf.

Text: W&V Redaktion

5. Februar 2019

Influencerin Caro Daur (2.v.l.) wird von Fendi in Szene gesetzt.
Anzeige

Das italienische Modehaus Fendi hat für seine neue Kampagne prominente Unterstützung an Bord geholt: Im jüngsten Spot einer (bislang) Trilogie sind Influencerin Caro Daur und Schauspielerin Sarah Jessica Parker zu sehen.

Dabei wird es zwar nicht explizit ausgesprochen – aber Parker lässt eindeutig ihre Serienrolle als "Carrie" aus "Sex in the City" wieder aufleben.

Die Story des Films: Caro Daur stürmt in New York aufgeregt zu einem Treffen mit ihren Freundinnen – Influencerin Natascha Lau und die Models Ebonee Davis und Melissa Martinez. Atemlos berichtet sie ihnen von einer Vintage-Tasche von Fendi – eine klassische Baguette-Bag mit lila Pailletten.

Sofort brechen alle auf, um sie zu kaufen – doch im Fendi-Store angekommen, ist das Objekt der Begierde verschwunden. Eine Kundin hätte sie soeben erstanden, teilt der Verkäufer den Verzweifelten mit.

Sofort stürzen Daur & Co. auf die Straße, um die ominöse Kundin einzuholen. Nur um feststellen zu müssen, dass es Sarah Jessica/Carrie ist, die auf Caros verzweifelten Schrei "Ich brauche diese Tasche – I need that bag!"  mit einem lässig-coolen "Oh, this is not a bag. It’s a baguette!" antwortet.

Und sich umdreht und ihren Weg mit dem begehrten Fendi-Täschchen fortsetzt.

Fendi setzt verstärkt auf Digital-Kampagnen

Der Film mit Daur und Parker ist der Dritte in der Digital-Kampagne, die unter dem Hashtag #BaguetteFriendsForever läuft. Die Filme sind ausschließlich in den Social-Media-Kanälen von Fendi zu sehen.

In weiteren Clips spielen unter anderem die chinesischen Schauspielerinnen Tan Zhuo und Qiao Xin sowie der taiwanesische DJ Dizzy Dizzo und die japanische Schauspielerin Hikari Mori tragende Rollen.

Ziel des aufgefrischten Auftritts ist es, eine jüngere Zielgruppe zu erreichen, so Fendi-CEO Serge Brunschwig. Bereits im vergangenen Jahr wurde das Konzept getestet: Damals lief die #MeandMyPeekaboo-Kampagne, mit der das gleichnamige Taschenmodell promotet wurde.

Events ergänzen die Filme

Für den aktuellen Auftritt finden rund um die Spots Events in den Metropolen der Welt statt – Shanghai, Hong Kong und am 7. Februar in New York.

Fendi geht seit einiger Zeit neue Wege in der Werbung. So hat das Haus vor rund zwei Jahren die Plattform "F is for Fendi" gegründet, auf der sich Kreative und Prominente aus verschiedenen Bereichen inszenieren können.

Bei der Umsetzung sind Familienmitglieder federführend dabei, etwa Leonetta Luciano Fendi, die Tochter von Silvia Venturini Fendi.

Anzeige