Anzeige

AR-Kampagne
Coca-Cola bringt Happiness in virtuelle Welten

In Mexiko können Coke-Dosen jetzt auch Geschichten erzählen. Möglich macht dies eine AR-Kampagne von Ogilvy Mexico und Timber.

Text: Anonymous User

11. September 2019

Coca-Cola Mexiko versucht es mit einer AR-App.
Anzeige

Coca-Cola erweckt in Mexiko seine Coke-Dosen zum Leben - zumindest virtuell. Wer die Coca-Cola-App öffnet und seine Kamera auf eine Aluminiumbüchse hält, bekommt eine von zwölf Geschichten zu sehen. Sie alle drehen sich um kleinere Auseinandersetzungen, die dank einer Dose Coke im Guten enden. So sind in einem Video zwei rivalisierende Fußball-Fans zu sehen, die vor der Dose gegeneinander für ihre eigenen Teams trommeln. Als sich die Situation immer mehr zuspitzt, kommt auf einmal ein Ball aus der "echten" Dose geflogen und beide werden Freunde und spielen zusammen Fußball. 

Die Idee zu der Kampagne stammt von Ogilvy Mexico. Die Gestaltung der 3D-Welten und Charaktere übernahm die Spezialagentur für visuelle Effekte, Timber. "Coke war immer gut darin, die eigene Marke mit Werten wie Happiness und Harmonie zu verbinden. Daraus entstand die Idee", erklären die beiden Timber-Partner Jonah Hall und Kevin Lau. "Mithilfe von AR können diese Geschichten in die Umgebung der Nutzer getragen werden. Und die Dose Coke wird dafür zur Stütze."

Anzeige