Anzeige

Coke Coffee
Coca-Cola steigt in den Kaffee-Markt ein

Coca-Cola will mit einem Mixgetränk den Kaffee-Markt aufmischen: Eine Coke-Kaffee-Kombination soll zum Jahresende bereits in 25 internationalen Märkten erhältlich sein.

Text: W&V Redaktion

26. April 2019

Anzeige

Die hierzulande sicher noch gewöhnungsbedürftige Kombination wird in Ländern wie Vietnam, Brasilien und Kolumbien bereits heute angeboten. Je nach Land werde "Coke Coffee" mit oder ohne Zucker verkauft, teilte der Konzern gegenüber CBS News mit. Die Kombination aus Cola und Kaffee beinhalte etwas weniger Koffein als eine gewöhnliche Tasse des anregenden schwarzen Aufgussgetränks.

Der Getränke-Gigant will mit dem Produkt-Launch in ein Marktsegment vorstoßen, das in Japan seit Jahrzehnten beliebt ist: trink-fertiger Kaffee aus der Dose. Damit folgt Coke dem Trend zu Ready-to-Drink-Kaffeeprodukten.

Erst im August vergangenen Jahres hatte Coca-Cola den britischen Starbucks-Konkurrenten Costa, die zweitgrößte Kaffeehauskette der Welt, für mehr als fünf Milliarden US-Dollar übernommen.

So sieht "Coke Coffee" auf Instagram aus:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Anzeige