Anzeige

Marketing-Aktion
Coca-Cola verleiht Star-Wars-Fans "die Macht"

Mit der Kraft der Gedanken eine Dose bewegen: Coca-Cola hat zum Kinostart von "Star Wars: The Rise of Skywalker" einen gedankenkontrollierten Getränkeautomaten entwickelt.

Text: W&V Redaktion

23. Januar 2020

Die "Feel The Force Machine" ermöglicht es zwei Spielern, sich in einem mentalen Kraftakt zu messen.
Anzeige

Wie in jeder Episode der berühmten Sci-Fi-Reihe dreht sich auch im neuesten Teil "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" alles um "die Macht". Zum Kinostart des epischen Finales der Saga setzt Coca-Cola auf eine raffinierte Marketing-Aktion: In Zusammenarbeit mit Disney hat der Getränkehersteller einen Getränkeautomaten entwickelt, der von Gehirnaktivität angetrieben wird.

Coca-Cola setzt modernste EEG-Technologie ein

Die "Feel The Force Machine" ermöglicht es zwei Spielern, sich in einem mentalen Kraftakt um eine schwebende Coca-Cola Zero Sugar Star Wars Sonderedition zu messen. Mit der Kraft ihrer Gedanken können sie so die Dose durch eine im Tisch versteckte Magnetschiene auf sich zukommen lassen und auf ihre Seite bewegen - die Person, die sich am stärksten konzentriert, gewinnt. Was nach Hokuspokus aussieht, ist in Wirklichkeit smarte Wissenschaft: Ermöglicht wird die Aktion durch modernste EEG-Technologie. EEG (Elektroenzephalographie) dient in der neurologischen Forschung zur Messung der elektrischen Aktivität des Gehirns.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Anzeige