Anzeige

Weihnachtskampagne
Coop wird an Weihnachten zum Kundenflüsterer

Ein personalisiertes Einkaufserlebnis lässt sich auch im Supermarkt schaffen. Im Weihnachtsspot von Coop wird gezeigt, wie das geht.

Text: Anonymous User

22. November 2019

Szene aus dem diesjährigen Coop-Weihnachtsspot.
Anzeige

Was John Lewis an Weihnachten für Großbritannien ist, ist für die Schweiz Coop. Beide Handelsriesen drücken mit ihren Weihnachtsspots alle Jahre wieder ordentlich auf die Tränendrüse. In diesem Jahr hat sich Coop eine besonders bezaubernde Geschichte ausgedacht. Die Hauptperson ist die junge Coop-Mitarbeiterin Lulu, die im Haus für die Durchsagen zuständig ist. Sie beobachtet den männlichen Kunden Louis, der nur ungesunde Sachen wie Fertigpizza und Chips in den Einkaufswagen legt. Um ihn zu gesünderem Essen zu motivieren, verkündet sie per Lautsprecher, dass es gerade frischen Salat im Angebot gebe. Und tatsächlich legt Louis beim Bezahlen auch einen frischen Kopf Salat auf das Kassenband.

Ermutigt von ihrem Erfolg wälzt Lulu zu Hause Kochbücher, um dem jungen Mann einfache Kochrezepte zu empfehlen. Und er lässt sich durch die Stimme motivieren und kauft, was sie ihm vorschlägt. Mit zunehmendem Erfolg in der Küche steigt auch das Selbstbewusstsein von Louis, bis er sich letztlich ein Herz fasst und sich auf die Suche nach dem Menschen hinter der reizenden Stimme macht.

Die Idee zu der Kampagne "Lulu & Louis" stammt von TBWA\Zürich. "In der Weihnachtszeit mit einer emotionalen Geschichte aufzufallen ist schon schwierig genug. Diese Geschichte dann noch so zu erzählen, dass sie unser Markenversprechen 'Für mich und dich' schweizweit erlebbar macht, stellte eine echte Herausforderung dar", sagt Vanessa Finzer, Leiterin Werbung bei Coop. Die Tatsache, dass Kundinnen und Kunden bei Coop an erster Stelle stehen, sei in ein modernes Märchen übersetzt worden, das überrascht, hochwertig produziert und als einfache Liebesgeschichte trotzdem nahe bei den Menschen sei, fügt Yves Bollag, Producer und Co-Founder bei der verantwortlichen Filmproduktion Stories hinzu.

Neben dem TV-Spot gibt es Printanzeigen, die mit einem Augenzwinkern die individuellen Bedürfnisse in der Weihnachtszeit aufzeichnen, die das vielfältige Angebot von Coop erfüllt. Auch Social-Media-Maßnahmen sind geplant. Dafür zeichnet die Zürcher Agentur Monami verantwortlich. die basierend auf der Hauptkampagne etliche Content-Outputs kreierte und umsetzte.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Anzeige