Anzeige

We are Food
Corona und die Folgen fürs Food-Marketing

Wie reagieren Agenturen in Kreation und Media, wie die Kunden auf Corona, wenn es um die Vermarktung von Lebensmitteln geht? Unser Food-Talk mit Jochen Matzer und Sebastian Heinz.

Text: W&V Redaktion

9. April 2020

Der wöchentliche Food-Talk zu Corona. Heute mit Martin Eggert (David + Martin), Kristian Meinken (Pilot) und Joachim Stürken (Fritz-Kola).
Anzeige

Hier kommt die nächste Folge unserer Corona-Talks übers Essen kurz vor Ostern. Das Virus verändert mit Wucht den Alltag und das Leben von Millionen Menschen. Die persönlichen Bedürfnisse, der Konsum, die Produktauswahl und ja, auch unser Kochverhalten verändern sich schlagartig.

Kreation in Zeiten von Corona

Sebastian Heinz, Gründer der Rezept-Plattform Foodboom, sowie Jochen Matzer, Geschäftsführer der Agentur Red Rabbit und unser Food-Kolumnist, haben sich gefragt, welche Auswirkungen die Pandemie auf die Wirtschaft im Lebensmittelsektor hat. Jeden Donnerstag sprechen sie mit Gästen aus der Branche über die Folgen der Coronakrise in der Food-Industrie.

Inhaltlich geht es heute um den "Corona Effekt und die Folgen im Food-Marketing". Die Debattanden wollen wissen, wie Agenturen reagieren, welche kreativen Prozesse sie anstoßen. Sie sprechen über eine Studienreihe der Agentur Pilot zu Kommunikationsstrategien während der Krise. Und wollen von Markenseite, Fritz-Kola nämlich, hören, was umgesetzt wird und was nicht.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Zu Gast sind Martin Eggert, Mitgründer und Beratungsgeschäftsführer von David + Martin, Kristian Meinken, Geschäftsführer und Partner von Pilot, sowie Joachim Stürken, Marketingchef von Fritz-Kola.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Nächsten Donnerstag geht es weiter live bei Foodboom um 16 Uhr.


Autor: Conrad Breyer

kam über Umwege ins Agenturressort der W&V, das er heute leitet. Als Allrounder sollte er einst einfach nur aushelfen, blieb dann aber. Er liebt alles, was Struktur hat in der Agenturwelt und Werbern unter den Nägeln brennt. Angefangen hat das alles mit einem Praktikum bei Media & Marketing, lange her. Privat engagiert er sich für LGBTI*-Rechte, insbesondere in der Ukraine.

Anzeige