Anzeige

Fußball-Studie
Das ist den Fans ihr Fußball wert

In England sind die Fußballfans am spendabelsten - in Deutschland geben sie für ihr Hobby am wenigsten Geld aus. Dafür hat der FC Liverpool die höchste internationale Strahlkraft.

Text: W&V Redaktion

27. November 2018

Der FC Barcelona pusht die Popularität seines Stars Messi.
Anzeige

Das Hobby Fußball ist den Fans einiges an Investition wert. 701 Euro geben die europäischen Fans pro Jahr für den Fußball aus, wie der  aktuelle "European Football Benchmark Report" von Statista zeigt. Am leidenschaftlichsten - zumindest in finanzieller Hinsicht - sind die Fußball-Fans aus dem Vereinigten Königreich. Ihnen ist das Hobby im Schnitt 804 Euro wert, während die Deutschen nur 398 Euro im Schnitt ausgeben.  

Ein Grund für die deutlich geringeren Ausgaben der Deutschen dürfte daran liegen, dass die Bundesliga für bezahlbare Tickets, sichere Stehplätze und Spiele im Free TV steht. Französische und italienische Fans haben im Vergleich zu den britischen Fans mit 786 Euro und 715 Euro ähnliche, wenn auch geringfügig niedrigere jährliche Ausgaben.

Die populärsten Fußballspieler Europas sind der Erhebung zufolge die beiden Top-Stars Cristiano Ronaldo und Lionel Messi mit 21, bzw. 19 Millionen Fans. Beide Stars haben einen großen Vorsprung vor Kylian Mbappé (6 Millionen Fans) und Manuel Neuer (5 Millionen Fans), die auf den Plätzen drei und vier folgen.

Aus Sicht aller europäischer Fans ist der beliebteste Club mit 40 Millionen interessierten Fans im Ausland der FC Liverpool. Auf den Rängen folgen der FC Barcelona und Manchester United mit jeweils 33 Millionen sowie Real Madrid mit 31 Millionen. Die Serie A ist nach Ansicht der italienischen Fans die glamouröseste Liga Europas, wohingegen die Premier League von ihren heimischen Fans als die internationalste angesehen wird.

Alexander Kunst, Senior Researcher bei Statista, ist auch für die Zukunft sehr zuversichtlich, dass die Fans weiterhin viel Geld für den Fußball ausgeben werden: "Es gibt keinen Anhaltspunkt dafür, dass sich dieses Engagement verringern wird. Tatsächlich ist sogar ein weiterer Anstieg der Fußball-Konsumausgaben für das nächste Jahr zu erwarten."

Der Fußball ist in Spanien populärer als im Vereinigten Königreich. 51 Prozent der britischen Bevölkerung gaben an, an Fußball interessiert zu sein, in Spanien sind dies 70 Prozent. Hier tut der FC Barcelona sein Übriges, um die eigene Popularität und die seiner Spieler weiter zu befeuern:

Der Report basiert auf Befragungen von 15.000 Fans in Deutschland, England, Frankreich, Italien und Spanien. Unter den Befragten waren 3030 Deutsche.

Anzeige