Anzeige

Foundry Berlin
Dating-App für Frauen: Bumble startet Kampagne in Berlin

Das Besondere an Bumble ist: Bei dieser Dating-App dürfen ausschließlich Frauen den ersten Schritt machen. Jetzt kommt die App nach Deutschland. Und legt mit ihrer Kampagne in der Hauptstadt los.

Text: W&V Redaktion

20. September 2018

Bumble startet seine erste größere Plakatkampagne hierzulande.
Anzeige

Den Etat für die erste große Bumble-Plakatkampagne hierzulande hat Foundry Berlin gewonnen.

Die Kreativen um den Schweizer Agenturgründer Sacha Moser haben für die Dating-App eine hyperlokale Kampagne entwickelt. Die Headlines enthalten Anspielungen auf das jeweilige örtliche Umfeld und bedienen dabei auch weit verbreitete Stereotype. Gleichzeitig werden Themen wie Dating, Freundschaft, Karriere und "Female Empowerment" aufgegriffen. Die angesprochene Zielgruppe ist zwischen 18 und 35 Jahre alt.

Das Besondere an der App: Ohne eine Nachricht seitens der Frau kann auf der Plattform kein Gespräch stattfinden. Bumble will aber mehr sein als eine Dating-App - und sieht sich als ein Netzwerk für moderne, talentierte Frauen und Männer. Nutzer können auswählen zwischen den drei Funktionen "Dating", "Freunde" und "Business".

Die aktuelle Bumble-Plakatkampagne in Berlin:

Bei Bumble ist Louise Troen, Vice President International Marketing & Communications, für die Kampagne verantwortlich. 40 Millionen User aus 160 Ländern nutzen das Netzwerk bereits.

Anzeige

Jederzeit Top Informiert:

Die wichtigsten W&V-Nachrichten per Messenger oder