Anzeige


Deutschland-Premiere: Bayer Leverkusen sucht zwei Trikotwerber

Juventus Turin und Tottenham Hotspur haben's vorgemacht: In der abgelaufenen Saison zierten zwei Hauptsponsoren abwechselnd die Trikots der beiden berühmten Fußballclubs. Der Bundesligazweite bietet Unternehmen jetzt ein ähnliches Modell an.

Text: W&V Redaktion

10. Juni 2011

Anzeige

Skandalklub Juventus Turin, 2006 wegen Bestechung in die zweite Liga strafversetzt, hat auf dem mühsamen Weg zurück zu alter Größe zu einem bisher im Fußball noch seltenen Finanzierungsmodell gegriffen. Zuerst unterschrieb der französische Sportwettenanbieter Betclic 2010 als Trikotsponsor der Heimspiele, ein halbes Jahr später griff der italienische Süßwarenproduzent Balocco zu den Auswärtstrikots der Serie-A-Rekordmeisters. Unter den bekannteren Fußballvereinen Europas zeigt nur noch Tottenham Hotspur zwei Gesichter: das von dem Softwareanbieter Autonomy in der Premier League und das Logo der britisch-südafrikanischen Bank Investec in den UEFA-Wettbewerben. Nicht nur sportlich ein Ausnahmefall ist der FC Barcelona: Ab der kommenden Saison spielt der Champions-League-Sieger mit Unicef auf dem Rücken und dem neuen Trikotsponsor Katar Foundation auf der Brust. An das UN-Kinderhilfswerk spenden die Spanier jedoch Geld, statt welches zu erhalten.

Nach der vor einer Woche bekannt gegebenen Auflösung des Hauptsponsor-Vertrags mit dem in wirtschaftliche Schwierigkeiten geratenen Energieanbieter Teldafax stehen solch edle Gesinnungen bei Bayer Leverkusen natürlich erst recht nicht im Vordergrund. Im Gegenteil: Mit einem an die Hotspurs angelehnten Duo-Modell versucht Bayer04-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser die Sponsoring-Einnahmen im Eiltempo hochzutreiben. Zum Saisonstart am 5. August werbefrei aufzulaufen, würde zudem auch das Image des Vereins für längere Zeit gehörig ankratzen.

"Wir sind davon überzeugt", wirbt Holzhäuser, "dass dieser innovative Ansatz das ein oder andere Unternehmen zusätzlich motivieren wird, sich die Unterlagen auch einmal mit einem anderen Blickwinkel anzuschauen, da wir als Marke Bayer 04 Leverkusen ja auch international gelernt sind."

Gelingt die Doppel-Akquise, wäre dies ein Novum in der Fußball-Bundesliga: in DFL-Partien würde dann ein anderes Unternehmen auf der Brust der Bayer-Kicker werben als in Pokalspielen auf deutscher und europäischer Ebene (Leverkusen spielt in der kommenden Saison in der Champions League).

Wer sich das oder die Trikots sichern will - angeboten wird auch die klassische Ein-Unternehmen-Variante für alle Bayer-Spiele - sollte sich allerdings beeilen: Die Ausschreibung startet am 14. Juni, auch auf der Website sponsorbayer04.com, und endet bereits drei Wochen später, am 5. Juli. Unterstützt wird die Sponsorensuche von dem Vermarktungspartner Sportfive und durch Printanzeigen in Europa, Asien und der Golf-Region.

Anzeige