Anzeige

Smart Parking
DEVK bringt das Parkhaus zum Sprechen

Menschen im engen dunklen Parkhaus live vor den Tücken und Gefahren warnen: Das ist das Anliegen des Versicherers DEVK. Gemeinsam mit Grabarz & Partner haucht er einem Parkhaus über Voice- und Lichtelemente Leben ein. 

Text: W&V Redaktion

28. November 2019

DEVK warnt Autofahrer vor aktuellen Gefahrsituationen im Parkhaus.
Anzeige

Im Parkhaus fangen viele Fahrer an zu schwitzen: Sie wissen nicht wohin, es ist eng, dunkel - und ratsch, da haben sie sich an der Säule schon einen Kratzer ans Auto gefahren. Ob es hilft, wenn das Parkhaus zu den Fahrern spricht? Die Versicherung DEVK hat es ausprobiert.

Das Grabarz & Partner Creative Development-Team hat dazu intelligente Sensoren entwickelt, über die Autofahrer im Parkhaus direkt angesprochen werden können. Innovative Steuerungselemente ermöglichen die Interaktion über Voice- und Lichtelemente. Die im Vorfeld aufgenommen Kommentare werden situationsspezifisch auf sich nähernde Autos abgespielt: Bei zu geringen Abständen an Wänden und Pfeilern heißt es dann: "Ähem. Wollen wir uns wirklich so nahe kommen?" oder: "Obacht. Bitte achten sie genau auf Ihre Umgebung" oder: "Manchmal ist ein Schritt nach vorn auch einer zurück". 

Aus diesen Situationen hat Grabarz & Partner einen Film erstellt, der eine Lösung aufzeigt - schließlich kann nicht jedes Parkhaus sprechen. Mit dem Smart Repair-Service von der DEVK kann man kleinere Parkschäden direkt ausbessern lassen. "Keine andere Versicherung nimmt die Probleme ihrer Kunden so ernst und versucht sie so schnell zu lösen, wie die DEVK. Das haben wir mit dem sprechenden Parkhaus einmal mehr auf überraschende Weise gezeigt", sagt Norman Scholl, Creative Director bei Grabarz & Partner. 

Der entstandene Film ist in zwei Versionen on air. Zum einen gibt es das eigentliche Viral, das mit Unterstützung von Unruly Deutschland verbreitet wurde. Die zweite Fassung ist ein Informationsfilm, indem ein DEVK-Mitarbeiter noch einmal erklärt, wie die Versicherung die Probleme ihrer Kunden sich zu ihren eigenen macht. Und zuletzt verdeutlichen O-Töne die Dankbarkeit der vorgewarnten Autofahrer. 

Anzeige