Anzeige

Xmas-Kampagne
Die Migros hält sich mit Weihnachten noch zurück

Der Einzelhandelsriese Migros will erst in der zweiten Novemberhälfte verraten, wie die diesjährige Weihnachtskampagne aussehen soll. Bis dahin sollen kleine Teaserdie Neugier der Eidgenossen wecken.

Text: Anonymous User

11. November 2020

Im Teaser-Spot der Migros trifft ein Weihnachtsmuffel auf einen Weihnachtsfan
Anzeige

Während Konkurrent Coop im Fernsehen bereits sein Weihnachtsmärchen vom Schneemonster Nevi erzählt, hält sich der Schweizer Einzelhandelsriese Migros mit Weihnachtswerbung noch zurück - zumindest ein bisschen. Der komplette TV-Spot, für den die Lead-Agentur Wirz verantwortlich zeichnet, soll erst in der zweiten Novemberwoche im Fernsehen zu sehen sein. 

Ganz ohne Weihnachten geht es für die Eidgenossen dann aber doch nicht. Denn ab sofort sollen kurze Weihnachtsspots die Konsumenten schon einmal auf den Hauptspot einstimmen - oder wie es Unternehmenssprecher Patrik Stöpper ausdrückt - "glutschig machen".  So zeigt ein Clip beispielsweise, wie ein junger Mann nach Hause kommt, wo sein Freund das Haus gerade mit Lichterketten verziert. "Es ist November", beschwert sich der Mann - und kritisiert damit indirekt wohl auch auf alle Unternehmen, die schon Ende September die Lebkuchen in die Regale räumen und die weihnachtliche Marketingmaschinerie zünden.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Doch wie in der Wirtschaft auch bleibt seine Kritik ungehört. Der Freund dekoriert das gemeinsame Zuhause in freudiger Erwartungen weiter mit Weihnachts-Klimbim. Auf YouTube heißt es zu dem Spot "Ein Haus voller Geschichten - und die Migros mittendrin". Die Weihnachtskampagne dreht sich also um die Bewohnerinnen und Bewohner eines Mehrfamilienhauses, die mehr oder weniger besinnliche Momente der Weihnachtszeit erleben und typische Situationen meistern. Wie es weiter geht, erfahren wir dann in den kommenden Wochen.


Autor: W&V Redaktion

Nicht alle W&V-Artikel erscheinen unter dem Namen eines einzelnen Autors. Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Artikel mit „W&V-Redaktion“ gekennzeichnet sind. Zum Beispiel, wenn mehrere Autoren daran mitgearbeitet haben oder wenn es sich um einen rein nachrichtlichen Text ohne zusätzliche Informationen handelt. Wie auch immer: Die redaktionellen Standards von W&V gelten für jeden einzelnen Artikel.

Anzeige