Anzeige

Personal-Shopping-Kampagne
Die neue Kampagne von Outfittery und Poke

Dem Klischee zufolge gehen Männer nicht gern Kleidung kaufen. Abhilfe verspricht Outfittery. Die aktuelle Kampagne entwickelte Poke London.

Text: W&V Redaktion

4. März 2019

Outfittery will Männer zu jedem Anlass passend ausstatten.
Anzeige

Viele Menschen -darunter sehr viele Männer, heißt es gern -, gehen nur sehr ungern Shoppen, also: Kleidung einkaufen. Gut und angemessen angezogen wären aber auch die Einkaufsbummelmuffel gern. Schon 2012 hat sich deswegen Outfittery des Problems angenommen und bietet Personal Shopping für Männer (oder: Curated Shopping, das gibt es inzwischen auch für Frauen).

Ins Frühjahr startet Outfittery nun mit einer neuen Fernseh- und Digitalkampagne. Der dazugehörige neue Spot wurde zum dritten Mal in Folge von Poke London umgesetzt. Und verdeutlicht vor allem, dass die Curated-Shopping-Profis für jeden Anlass das Passende finden: Job, Verabredung, Freizeit. Im Spot sehen wir einen Mann, der laut über diese Anlässe nachdenkt - und dabei sein Outfit fliegend wechselt.

"Der Fokus liegt für den Betrachter somit voll auf der Mode, die die verschiedenen Trends in der Männermode dieser Saison wie leichte Stoffe, bunte Farben und Blumenmuster aufgreift", erläutert Outfittery. Und schließt den Clip mit der Zusammenstellung der Box für den Kunden.

Der in Barcelona und London gedrehte TV-Spot wird in drei Versionen (20 Sekunden und zwei Zehnsekünder) in Deutschland und Österreich u.a. auf Dmax, Sport 1, Comedy Central und Pro7 Maxx zu sehen sein, außerdem in der Schweiz. Die gesamte Kampagne ist außerdem auf den Outfittery-Kanälen in Social Media, in der Displaywerbung sowie in Print-Materialien sichtbar.

"In diesem Spot wollten wir vor allem die Vielfalt unserer Mode, egal für welchen Anlass, ins Zentrum der Story rücken", sagt Julia Bösch, Geschäftsführerin von Outfittery. Dass die Stylistinnen und Stylisten jeden Mann dabei unterstützen, den perfekten Stil zu finden, sei das Markenversprechen. Dazu gehöre, dass der Service weiterentwickelt wird. So gibt es bei Outfittery seit Januar einen Vorschaumodus und es lassen sich einzelne Kategorien bestellen, statt wie bisher nur vollständige Outfits.

Poke London drehte bereits zum dritten Mal für Outfittery (Creative Director: Nimo Awil. Produktion: Tangerine Films; Regie: Bluey Durrant). Die Digitalagentur Poke, die zum Publicis-UK-Netzwerk gehört, arbeitet seit Anfang 2018 für das Unternehmen. Seit September 2018 präsentiert Outfittery sich mit neuem Logo, Farben, Bildsprache und dem Claim "Dein Stil. Dein Weg." in allen acht Märkten.

Das Berliner Unternehmen Outfittery wurde 2012 von Julia Bösch und Anna Alex gegründet. Seither haben über 600.000 Männer den Service europaweit genutzt. Im Angebot sind rund 100 hochwertige Modemarken. Das junge Unternehmen ist in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Schweden und Dänemark aktiv.

Anzeige