Anzeige

Hilfe in der Corona-Krise
"Digitaler Spieltag": BVB zeigt sich mit Wirten solidarisch

Der Bundesligaverein Borussia Dortmund startet am Sonntag eine Spendenaktion für Gastronomiebetriebe, die unter der Pause in der Fußball-Bundesliga leiden.

Text: W&V Redaktion

20. März 2020

Vor allem kleine Gastronome rund um das Stadion leiden an den ausfallenden Bundesligaspielen
Anzeige

Borussia Dortmund wirbt um Unterstützung für die Gastronomen, die durch die im Zuge der Coronakrise ausgefallenen Fußballspiele des Bundesligisten in wirtschaftliche Notlage geraten. Durch die Solidaritätskampagne, die am Sonntag online über die vereinseigene BVB-App als "digitaler Spieltag" startet, sollen Kneipen, Büdchen und weitere gastronomische Betriebe gefördert werden. "Die ausfallenden Spiele bedeuten auch herbe finanzielle Einbußen für die Dortmunder Gastronomie", erklärte BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer.

Über eine virtuelle Stadionweg-Karte auf der BVB-App erscheinen laut Mitteilung des Bundesligisten alle teilnehmenden Betriebe und ihre Spendenkampagnen. "Die Idee ist, dass unsere Fans am digitalen Spieltag ein bisschen von dem Geld, das sie normalerweise für die
Wurst, ihr Bier oder den Kaffee vor oder nach dem Spiel gezahlt hätten, einfach direkt an den jeweiligen Betrieb spenden", erläuterte
Cramer. Die Aktion soll am Sonntag von einem bunten Rahmenprogramm begleitet werden.

Ungewiss, wie lange die Bundesliga-Pause anhält

Waren ursprünglich noch sogenannte Geister-Spiele geplant, also Fußballspiele, die vor leeren Rängen stattfinden, hat die DFL inzwischen die Bundesligaspiele komplett ausgesetzt. Noch ist die Pause nur bis zum 2. April ausgesetzt, aber die Premier League hat ihre Pause bereits bis Mai verlängert. Beobachter gehen davon aus, dass sich auch die Bundesliga daran orientieren wird. Die EM, die von Mitte Juni bis Mitte Juli stattfinden sollte, wurde bereits auf das kommende Jahr verschoben. (dpa/lhe)

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Lena Herrmann

schreibt als Redakteurin für das Marketingressort der W&V unter anderem über Sportmarken und Reisethemen. Beides beschäftigt sie auch in ihrer Freizeit. Dann besteigt sie Berge, fährt mit dem Wohnmobil durch Neuseeland und Kanada, wandert durch Weinregionen oder sucht nach der perfekten Kletterlinie.

Anzeige