Anzeige

W&V Data-Werberanking
dm dreht den Werbehahn so richtig auf

Gerade erst ist dm in seiner Sparte zum besten stationären Händler gekürt worden. Auch im W&V Data-Ranking steht die Drogeriemarktkette auf Platz eins mit einer enormen Steigerung des Werbebudgets.

Text: W&V Redaktion

1. Juli 2020

Gigantische Steigerung: dm versiebzehnfacht sein Werbevolumen.
Anzeige

Alljährlich erstellt das Handelsblatt ein Ranking der besten stationären Händler, aufgeteilt nach diversen Sparten. Was die Auszeichnung authentisch macht: Das Ranking erfolgt auf Basis von Kundenbefragungen. In der Sparte Drogerie konnte sich im aktuellen Handelsblatt-Ranking dm auf Platz eins setzen und verwies damit Rossmann und Drogerie Müller auf die Plätze zwei und drei.

Auch im Ranking von W&V Data liegt dm vorn – mit einem noch deutlicheren Abstand zu Müller und Rossmann. Basis des Rankings sind die Bruttobudgets für den Zeitraum Januar mit Mai, die (gestützt auf die Zahlen unseres Partners Nielsen) hier im W&V Data-Dashboard zu den Top-Spendern abgerufen werden können.

dm versiebzehnfacht sein Werbevolumen

Die nachfolgende Tabelle zeigt, welch enormen Werbedruck dm dieses Jahr auffährt. Enorm auch deswegen, weil dahinter eine gigantische Steigerung steht: dm hat in diesem Jahr sein Werbevolumen versiebzehnfacht gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Dabei hat dm die Werbespendings in allen Kanälen raufgefahren – mit Ausnahme von Online.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Müller hat sein Werbevolumen im untersuchten Zeitraum ebenfalls deutlich angehoben und über alle Werbekanäle hinweg mehr investiert, wie W&V Data zeigt. Rossmann dagegen hat in diesem Jahr sein TV-Engagement komplett auf Null gesetzt und ist dadurch im W&V Data-Ranking mit einer negativen Bilanz vertreten.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Christiane Treckmann

Als Redaktionsleiterin von W&V verantwortet Christiane Treckmann die redaktionelle Begleitung von W&V Data, die W&V Reports sowie diverse Sonderprodukte. Ihr Motto: Nutzwert statt Buzzword-Bingo. Ihre Interessen: Menschen, Marken, Medien - analog wie digital.

Anzeige