Anzeige

Pizza-Witz auf Twitter
Dr. Oetker bringt Homöopathie-Verfechter gegen sich auf

Die "weltbeste deutschsprachige Dr. Oetker Tiefkühlpizza", wie sich die Marke auf Twitter bezeichnet, ist gehörig ins Fettnäpfchen getreten. Oder steckt dahinter etwa Kalkü(h)l?

Text: W&V Redaktion

18. November 2019

Pizza-Witz auf Twitter von Dr. Oetker ärgert Homöopathie-Verfechter.
Anzeige

So war das doch alles gar nicht gemeint – oder doch?

In einem Tweet hatte Dr. Oetker Pizza, die sich selbst auf Twitter die "weltbeste deutschsprachige Dr. Oetker Tiefkühlpizza" nennt, das Bild einer bis auf den Rand abgeknabberten Pizza gezeigt mit dem Worten: "Marketing Tweet: Entdeckt jetzt unsere neue homöopathische Pizza. Extra sättigend, besonders teuer und mit köstlichen Spuren von Fischstäbchen. #homöopathie".

Der offensichtlich ironisch verfasste und vermutlich als humorvoll an die Zielgruppe gerichtete Tweet, hat einige Verfechter der Homöopathie ganz schön auf die Palme gebracht.

Als das Bielefelder Unternehmen daraufhin entschied, den Tweet zu löschen, und darum bat, in Zukunft die Tweets  humorvoller zu nehmen, geriet die Diskussion im Netz hingegen erst richtig in Fahrt.

Dem Lebensmittelkonzern wurde jetzt vor allem von Kritikern der Homöopathie vorgeworfen, kein Rückrat zu zeigen.

Andere User bedauerten die Löschung vor allem, weil sie den Witz gut fanden und nicht nachvollziehen konnten, weshalb der Hersteller der Tiefkühlpizza ausgerechnet vor einer Gruppe "einknickt, die vermutlich nicht mal zu den guten Kunden" zählt.

Ein durchaus nachvollziehbares Argument. Also doch nur Marketing, oder was? Dr. Oetker möchte sich auf W&V-Anfrage nicht weiter zu dem Thema äußern.

Anzeige