Anzeige

Lifestyle-Kooperation
Dunkin' Donuts bringt Turnschuh auf den Markt

Der Donut-Hersteller hat sich für seinen süßen Sneaker mit dem Sportartikel-Hersteller Saucony zusammengetan.

Text: W&V Redaktion

22. März 2019

Wirkt schon bei Laufen appetitanregend: der Dunkin' Donuts-Schuh.
Anzeige

Turnschuhe sind in den vergangenen Jahren zu einer beliebten Spielwiese für Kooperationen geworden – auch in Deutschland: So gab es etwas den BVG-Schuh von Adidas oder den Jägermeister-Sneaker von Kangaroos.

International passiert in diesem Bereich sogar noch mehr. Aktuell hat sich der amerikanische Sportartikelhersteller Saucony mit dem Donut-Produzenten Dunkin‘ Donuts zusammengetan: Rechtzeitig zum Boston Marathon am 15. April kommt das Modell Kinvara 10 auf den Markt.

Verkauft wird der Schuh mit dem Unternehmens-Logo stilecht in einer Donut-Schachtel. Der Inhalt fällt mit 120 Dollar für das Paar Schuhe allerdings etwas teurer aus als das süße Gebäck. Aber man hat ja auch länger etwas davon.

Lebensmittel als Design-Inspiration

Dunkin‘ Donuts arbeitet nicht das erste Mal mit Saucony zusammen: Im vergangenen Jahr präsentierten die beiden Unternehmen erstmals gemeinsam einen Schuh, der allerdings noch etwas dezenter designt war.

Saucony lässt sich für seine Schuhdesigns häufiger von Lebensmitteln inspirieren: Erst im Februar brachte das Haus den idealen Sneaker für alle Avocado-Toast-Liebhaber auf den Markt: Der grün-braune Tennisschuh mit dem Fersen-Aufdruck "Saucamole" war in kürzester Zeit ausverkauft.

Anzeige