Anzeige

#VEGINNER
Edeka geht im Veganuary in die Vegan-Offensive

Zum achten Mal findet derzeit der Veganuary statt. Mit dabei ist Edeka, das unter dem Hashtag #Veginner eine Vegan-Offensive startet. Geplant sind Rezeptvideos, ein Magazin und eine große Kampagne.  

Text: W&V Redaktion

4. Januar 2022

Edeka beteiligt sich mit diversen Maßnahmen am "Veganuary".
Anzeige

Seit 2015 versucht die internationale Organisation Veganuary, Menschen in aller Welt von einem veganen Lebensstil zu überzeugen. Unter dem Motto "Sei ein #Veginner. Probier’s vegan. Einen Monat." macht in diesem Jahr auch Edeka mit und startet die Vegan-Offensive #Veginner, die eine ganze Reihe von Maßnahmen umfasst. So liefert die Handelskette auf seinem Youtube-Kanal nicht nur zahlreiche vegane Rezepte, sondern Edeka bringt in einer Auflage von 2,5 Millionen Exemplaren auch eine Spezialausgabe seines Kundenmagazins "Mit Liebe" heraus, in der sich alles um das vegane Leben dreht und insgesamt 40 Rezepte zum nachkochen anregen.

Am 17. Januar schließlich startet Edeka die nationale Kampagne "Ich, Du, Sie, Wir – alle Vegan!" mit einem TV-Spot und Maßnahmen unter anderem auf den eigenen Social Media-Kanälen. 

Vegan Impossible 

Bereits seit einiger Zeit bietet Edeka auf seinem YouTube-Kanal vegane Rezepte vom Käsefondue bis zum Wellington an und im Januar kommen acht weitere Highlight hinzu. An 16. Januar startet die Kochchallenge "Vegan Impossible", in der Julia Cawley und Iskander Madjitov in einem Kochduell Gerichte vegan interpretieren und um die Wette kochen. Dazu bringt der Edeka-Kochkanal yumtamtam im Januar jeweils dienstags, donnerstags und sonntags insgesamt 13 vegane Rezepte zum nachkochen.    

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Und schließlich ist auch der Edeka Ernährungs-Podcast "ISS SO" Teil von #Veginner. Dort gibt in einer aktuellen Folge Ria Rehberg, ihres Zeichens CEO der Organisation Veganuary, Tipps zur veganen Ernährung. Das vegane Angebot bei Edeka wird derweil und zusätzliche Produkte erweitert.

Unter dem Markennamen "Vehappy" gibt es künftig zwei vegane Eissorten und drei Käsesorten ohne tierische Ingredienzen. Neben Edeka beteiligt sich derzeit auch die Tochter Netto mit Maßnahmen am Veganuary und bewirbt sein veganes und vegetarisches Sortiment.    

Anzeige