Anzeige

Neuer Spot
Edeka stellt die alles entscheidende Gurkenfrage

Der Händler Edeka fragt in einem Spot: Kann eine Gurke wirklich die Welt retten? Die Werbeoffensive "Wir & Jetzt" soll den Supermarkt-Kunden zeigen, wie sie nachhaltiger handeln können. 

Text: W&V Redaktion

8. Februar 2021

Anzeige

Die Supermarktkette Edeka arbeitet seit über zehn Jahren mit der Organisation WWF zusammen. Die jetzt startende Werbeauftritt unter dem Motto "Wir & Jetzt" ist Teil der Kooperation und soll konkret zeigen, was die beiden Partner gemeinsam unternehmen. 

"Die dort platzierten vier Kernthemen Erhalt von Artenvielfalt sowie Schutz natürlicher Ressourcen, Klima- und Süßwasserschutz werden für die Kunden auch zukünftig ein Wegweiser im Dschungel der Nachhaltigkeitsthemen und -siegel sein. Das erleichtert es zudem jedem, häufiger einmal nachhaltiger einzukaufen", so Rolf Lange, Leiter Unternehmenskommunikation der Edeka-Zentrale.

Der TV-Spot widmet sich einer zentrale Frage: Kann eine Gurke die Welt retten? Das Unternehmen thematisiert darin unter anderem das Fischen ohne Schleppnetze oder plastikfreies Obst. Die Botschaft: Auch kleine Verhaltensänderungen können den Unterschied machen und jeder kann einen Beitrag leisten. 

Die Print-Motive machen zusätzlich auf die nachhaltiger hergestellten Eigenmarkenprodukte aufmerksam. Verlängert wird die Kampagne unter dem "Wir & Jetzt"-Motto in Funk, auf Social Media und mit einem Gewinnspiel auf edeka.de/wirundjetzt

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Der Begriff "Wir & Jetzt" dient als ein Dach für zahlreiche Projekte und nachhaltigere Produkte der Marke. Edeka und der WWF haben vier Oberziele definiert: Erhalt von Biodiversität, Klimaschutz, Ressourcenschonung sowie Schutz von Süßwasser-Ökosystemen.

Auch alle nachhaltigeren Eigenmarken-Produkte werden den vier "Wir & Jetzt"-Oberthemen zugeordnet. So soll verdeutlicht werden, auf welche der vier Herausforderungen das Produkt besonders einzahlt. Kunden soll es so erleichtert werden, im Alltag einfacher nachhaltigere Entscheidungen treffen zu können. Die Produkte tragen zusätzlich den WWF-Panda, wenn sie bestimmte Nachhaltigkeitsstandards erfüllen. 


Autor: Ulrike App

ist bei W&V Online für Digitalthemen zuständig. Und das hat nicht nur mit ihrem Nachnamen zu tun, sondern auch mit ihrer Leidenschaft für Gadgets und Social Media. Sie absolvierte vor ihrer Print-Zeit im Marketing-Ressort der W&V die Berliner Journalisten-Schule und arbeitete als freie Journalistin.

Anzeige