Anzeige

Kooperation
Edeka verkauft Lebensmittel von Jochen Schweizer

Jochen Schweizer verkauft jetzt Lebensmittel. Und zwar zusammen mit Edeka. Unter dem Namen "Jochen Schweizer Inspirational Food" und mit einer Werbe-Kampagne werden die neuen Produkte eingeführt. 

Text: W&V Redaktion

28. Oktober 2019

Der Produkt-Launch wird von einer Kampagne begleitet.
Anzeige

Gemeinsam mit Edeka hat Jochen Schweizer eine Produktlinie für sogenanntes "Inspirational Food" entwickelt: Die insgesamt 15 Artikel, die unter dem Namen des Münchner Erlebnisunternehmens firmieren, sind ab sofort erhältlich, teilt Edeka mit. Unter dem Claim "Schmeck, was möglich ist" startet außerdem eine Einführungskampagne in TV, Print und Social-Media. Dafür hat sich Edeka mit Grabarz & Partner, Hamburg, zusammengetan. Die Kreativen hatten einst den Claim "Wir lieben Lebensmittel" erfunden, mussten den Etat aber 2012 an Jung von Matt abtreten.

Hier ein Spot: 

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Für Firmen-Chef Schweizer ist der Supermarkt der perfekte Partner für sein neues Sortiment: "Beide Marken stehen für Inspiration – sei es für einen aktiven Alltag, ein besonderes Erlebnis oder für neue Gerichte, Lebensmittel und eine ausgewogene Ernährung. Ich freue mich, meine Leidenschaft für gesunde Lebensmittel nun mit einem starken Partner auf das nächste Level zu bringen."

Auch Markus Mosa, Vorstandsvorsitzender der Edeka-Zentrale, hebt die Gemeinsamkeiten hervor: "Die Edeka -Kaufleute schaffen in ihren Märkten täglich Einkaufserlebnisse. Und unsere Kunden probieren gerne Neues aus. Mit den spannenden Produkten von Jochen Schweizer bieten wir ihnen dafür jetzt noch mehr Auswahl im Regal."

Die Produktrange von Jochen Schweizer umfasst beispielsweise folgende Produkte: "Pink Basmati Rote Beete", vegane Cocobars und Nutbars, Müslis in den Geschmacksrichtungen "Fruity Paleo Mix", "Protein Crisp", und "Quinoa Crunch" oder ein Müsli- & Smoothie-Öl.  


Autor: Maximilian Flaig

ist seit 2018 W&V-Redakteur und verbringt in dieser Funktion die meiste Zeit des Tages im Agenturressort. Dort versorgt ihn die kreativste Branche der Welt zuverlässig mit guten Geschichten - oder mit Zahlen für diverse Rankings. Sport- und Online-Marketing interessieren den gebürtigen Kölner besonders. 

Anzeige