Anzeige

EM-Kampagne
Einkaufen bei Netto mit Jogi Löw. Oder doch nicht?

Mit reichlich Humor begleitet Netto in einem Werbespot den Einkauf eines Kunden, der Jogi Löw zumindest frisurtechnisch ziemlich ähnlich sieht. Die Idee stammt von der Agentur Jung von Matt/Saga.   

Text: W&V Redaktion

27. Mai 2021

Ob Jogi Löw wirklich höchstpersönlich bei Netto einkaufen geht?
Anzeige

Wer möchte nicht mal in derselben Netto-Filiale einkaufen wie Jogi Löw? Im neuen EM-Werbespot von Netto sind die Miteinkäufer jedenfalls sehr angetan davon, dass der Noch-Bundestrainer seinen Einkaufwagen höchstpersönlich mit Waren aller Art befüllt. Das Problem dabei: Der vermeintliche Fußballpromi leugnet, Jogi Löw und sein, was ihm nicht abgenommen und stattdessen als reine Bescheidenheit ausgelegt wird. Konzipiert und umgesetzt wurde dieser wunderbar humorvolle Spot von Jung von Matt/Saga.  

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Ist das etwa Hansi Flick?

Der Spot ist Teil einer längeren 360-Kampagne des Discounters anlässlich der im Juni startenden EM, in der unter anderem auch Frauen-Fußballstar Steffi Jones zu sehen ist.

Wie die Sache mit Jogi Löw ausgeht? Bei näherem hinsehen wird recht schnell deutlich, dass es sich um einen Doppelgänger handelt, der aber zumindest die Frisur und auch den Körperbau mit dem Bundestrainer gemeinsam hat. Der falsche Jogi trifft auf dem Parkplatz vor dem Netto übrigens seinen ehemaligen Assistenten und Nachfolger Hansi Flick. Oder ist er es am Ende doch nicht wirklich? Das kann uns vermutlich nur Netto verraten. Prädikat: Klasse!          

Anzeige