Anzeige

Globale Kampagne
Emirates bewirbt ihr Markenversprechen "Fly Better"

Die Fluglinie Emirates stellt eine neue internationale Kampagne vor: Sie dreht sich um den Service. Und das Unterhaltungsprogramm.

Text: W&V Redaktion

25. Oktober 2018

Die Fluggesellschaft Emirates positioniert sich mit Service, Komfort und Bordunterhaltung: "Fly Better"-Kampagne.
Anzeige

Das neue Markenversprechen von Emirates lautet: "Fly Better". Damit stellt die Fluggesellschaft den Service an Bord in den Mittelpunkt. Klar dürfte sein, dass das auch mit Blick auf die Billigfluglinien geschieht, bei denen Service dem Preiskampf geopfert wird.

Emirates kann das ganz gelassen tun: Laut der britischen Unternehmensberatung Skytrax, die jedes Jahr die besten Fluglinien weltweit kürt (auf Basis der Fluggasterfahrungen), gehört Emirates zu den Top-Airlines und landete 2018 wie schon im Vorjahr auf Platz vier (hinter Singapore Airlines und Qatar Airways, die die Plätze tauschten, sowie der Nummer drei All Nippon AirwaysLufthansa blieb auf Platz sieben). Dazu kommt, dass Emirates häufig ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für Economy-Flüge bietet - was unter anderem daran liegt, dass die Fluglinie geringere Betriebs- und Personalkosten hat und weniger Steuern zahlt (berichtete unter anderem Brand Eins).

"Emirates zu fliegen bedeutet, ein besseres Flugerlebnis zu genießen", sagt Tim Clark, President Emirates Airline, selbstbewusst. Das gelte für jede Kabinenklasse. Als Beispiele nennt die Fluggesellschaft, dass man "als erste Fluggesellschaft flottenweit individuelle Bildschirme in allen Klassen an Bord" eingeführt habe (laut Wikipedia hatte Virgin 1991 als erste die persönlichen Bildschirme in der Economy Class). Auf Emirates-Flügen gibt es Mobilfunk- und Wifi-Nutzung, First-Class-Privatsuiten oder Bord-Lounges und Spa-Duschen.

Getanztes Bord-Entertainment im Werbespot

Das Bordunterhaltungssystem steht im Mittelpunkt des Werbespots zu "Fly Better" - und feiert die Vielfalt, sowohl kulturell als auch nach Interessen. Regie bei dem Spot führte Michael Gracey, der unter anderem das Musical "The Greatest Showman" drehte.

Ein zweiter Werbespot wird sich dem weltweiten Streckennetz von Emirates widmen. Die Reise geht von Kenia über Paris bis Dubai. Spot 1 wird ab 1. November gesendet, unter anderem im Umfeld von "The X Factor UK" im britischen Fernsehen. Beide Fernsehspots werden anschließend in den Kernmärkten von Emirates zu sehen sein, darunter auch in Deutschland. Und natürlich online, wo obiger Clip schon jetzt läuft.

Die Kampagne wurde intern von Markenchef Richard Billington gestaltet. "Fly Better" wird sich darüber hinaus im Sponsoring- und Veranstaltungsportfolio der Fluggesellschaft wiederfinden, zum Beispiel mit dem neuen Stadionbranding der Meydan-Rennbahn in Dubai ab November als "Emirates Fly Better" und den Stadionbanden beim Spiel Arsenal gegen Liverpool am 3. November. Am 11. November wird das von Emirates unterstützte Team des AC Mailand im Spiel der Serie A gegen den Konkurrenten Juventus Turin erstmals mit dem "Fly Better"-Teamtrikots auflaufen.

Anzeige