Anzeige

W&V Data-Ranking
FC Bayern macht Männern den Kopf wieder frei

Head & Shoulders hat seinen neuen „#Kopf frei“-TV-Spot geschaltet, wieder mit Partner FC Bayern in der Hauptrolle. Der Shampoo-Spot schaffte es gleich unter die 30 teuersten Motive im neuen W&V Data-Ranking.

Text: W&V Redaktion

14. September 2020

W&V Data zeigt den neuen Head & Shoulders-Spot mit Stars des FC Bayern München, der es auf Anhieb unter die 30 teuersten Werbemotive geschafft hat.
Anzeige

„Deutschland macht sich den Kopf frei“, lautet der Claim im neuen Procter&Gamble-Fernsehspot für das Anti-Schuppen-Shampoo Head & Shoulders. In den Hauptrollen: Die FC-Bayern-München Stars Serge Gnabry, Leon Goretzka und Joshua Kimmich zu sehen.

Mit dem neuen Spot findet sich Head & Shoulders unter den aktuellen Top 30 im W&V Data-Ranking. Jede Woche aktualisiert zeigt W&V exklusiv die 30 teuersten Werbemotive einer Woche. Der Shampoo-Spot ging am 1. September on air. Dahinter steht ein Bruttowerbevolumen von rund 1,7 Mio. Euro für die jetzt im W&V Data-Ranking abrufbare Woche vom 31. August bis 6. September.

Langjährige Verbündete

Schon seit einigen Jahren arbeitet Procter & Gamble bei Head & Shoulders mit dem FC Bayern München zusammen, seit dem vergangenen Jahr ist der FC-Bayern München Partner der Shampoo-Marke. Entsprechend ziert mittlerweile das FC-Bayern-Logo die Shampoo-Flaschen. „Selbstvertrauen beginnt im, aber auch auf dem Kopf - mit der passenden Kopfhautpflege, mit der der Kopf frei wird für die wichtigen Dinge“, bringt P&G die Partnerschaft mit dem Triple-Sieger auf Linie.

Nachfolgend können Sie sich den aktuellen Head & Shoulders Spot direkt ansehen. Alle weiteren der Top 30-Motive finden Sie hier auf W&V Data, inklusive Angaben zu den jeweiligen Wochenspendings.

Neben den aktuellen Rankings der teuersten Werbemotive können Sie auf W&V Data auch abrufen, wie viel Procter & Gamble sowie andere Unternehmen aus 50 wichtigen Branchen in Werbung investieren und welche Medien jeweils favorisiert werden. Die interaktiven W&V Data-Dashboards basieren auf den Zahlen unseres Partners Nielsen, für die technische Umsetzung zeichnet Datalion verantwortlich.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Christiane Treckmann

Als Redaktionsleiterin von W&V verantwortet Christiane Treckmann vor allem die Themenumfelder in der Printausgabe von W&V, die W&V Reports sowie diverse Sonderprodukte. Ihr Motto: Nutzwert statt Buzzword-Bingo. Zum Verlag W&V kam Christiane 2001, damals wahrscheinlich noch mit Klapphandy. Seitdem verfolgt sie vor allem, wie Medien und Mediennutzung die Gesellschaft verändern.

Anzeige