Anzeige

Luxus-Shapewear
Fendi launcht Kollektion mit Kim Kardashian

Am 9. November wird die erste Fendi-Kollektion in Zusammenarbeit mit Kim Kardashian erscheinen. Fendi X Skims heißt die Luxuslinie für Shapewear, wie der Reality-Star selbst auf Instagram ankündigte.

Text: W&V Redaktion

27. Oktober 2021

Die Kollektion Fendi X Skims setzt voll auf Logomania.
Anzeige

"Fendi x Skims - eine einzigartige Zusammenarbeit, die den Luxus von Fendi mit der Innovation von Skims vereint", so lautete die Caption unter dem Instagram-Post, in dem Kim Kardashian West ihre neueste Zusammenarbeit ankündigte. Am 9. November erscheint die Linie für Luxus-Shapewear auf www.fendiskims.com und in Fendi Stores auf der ganzen Welt. Mittlerweile hat der Post, in dem der Reality-Star bereits einige der Teile enthüllte, fast 4,5 Millionen Likes (siehe unten).

Kim Kardashian gründete ihr eigenes Label Skims 2019 mit dem Ziel, eine neue Generation an Unterwäsche zu produzieren. Ihre Unterwäsche, Lounge- und Shapewear war von Anfang an heiß begehrt, und das nicht nur in den USA. So kam Kim Jones, Fendi-Kreativdirektor der Womenswear, die Idee, mit der Influencerin zusammen zu arbeiten. Die beiden sind laut eigenen Angaben seit Jahren befreundet. "Ich saß mit meinem Team in Rom an einem Tisch im Studio, als plötzlich alle verstummten und auf ihre Smartphones starrten. Ich habe nicht ganz gecheckt, was los ist." Dann habe er gemerkt, dass seine Mitarbeitenden alle auf den Launch von Skims warten. "Da habe ich gedacht: Wir müssen unbedingt zusammenarbeiten."

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Die Kollektion erscheint nur einen Monat, nachdem die Luxushäuser Fendi und Versace unter dem Namen Fendace eine Kollaboration realisiert haben.

Auch auf dem Instagram-Account von Skims sind die limitierten Pieces bereits zu sehen:

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.

Der Luxus-Anspruch zeigt sich auch im Preis

Die Kollektion umfasst sportliche Stücke wie Leggins und Tops, aber auch Kleider mit langen und kurzen Ärmeln sowie Accessoires wie eine Handtasche und Handschuhe. Der ikonische Fendi-Print mit Logo wechselt sich mit Skims-Schriftzügen ab. Anders als normale Skims-Produkte, die meist unter 100 Euro erhältlich sind, kosten die limitierten Teile bis zu 4000 Euro.

Die ganze Kollektion steht unter dem Motto der Inklusivität. Als Vorlage für die Kollaboration dienten alte Karl-Lagerfeld-Skizzen einer Fendi-Kollektion von 1979, in der er einen Fokus auf verdrehte Schlauchtops, Knallfarben und enge Gürteln setzte, schreibt das Schweizer Lifestyle-Magazin Bellevue

Dieser Inhalt kann leider nicht dargestellt werden. Sie finden ihn hier.


Autor: Marina Rößer

hat viele Jahre in einem Start-Up gearbeitet und ist daher besonders fasziniert von innovativen Digitalthemen und kreativen Marketingstrategien. Ihre eigene kreative Seite lebt die Diplom-Politologin beim Fotografieren und Kochen aus und bringt sich zudem Design und das Programmieren bei.

Anzeige