Anzeige

Polarisierende Sommerkampagne
Fluege.de wechselt von Jung von Matt zu Wire

Deutschlands bekanntestes Flugportal startet eine Werbeoffensive mit neuen TV-Spots. Das Kommunikationskonzept stammt von Wire Hamburg - und nicht, wie bisher, von Jung von Matt/Havel.

Text: W&V Redaktion

8. Juli 2019

Anzeige

"Wir wollten keine simple Fortführung", sagt Frank Sieler, der Marketing Direktor von fluege.de über das Briefing für seine neue Kampagne. Sondern? "Unser Ziel war es, mit einer sehr guten Story neue Impulse zu setzen und damit die positiven Awareness- und Sympathiewerte unserer Marke weiter nachhaltig zu stärken."

Der richtige Mann dafür ist offensichtlich Frank Apel. Der Beratungsgeschäftsführer und Partner von Wire war vor seinem Einstieg bei der Hamburger Agentur nämlich Beratungschef von Jung von Matt/Havel. Und die Berliner Agentur wiederum hatte bislang die TV-Spots für fluege.de geliefert.

Frank Apel kennt also sowohl die alte als auch die neue Kreation aus dem Effeff. Er sagt: "Für die kreative Weiterentwicklung haben wir uns eine einfache Frage gestellt: Was würde passieren, wenn unsere Protagonistin zum Logopäden ginge?"

Die Antwort ist nicht nur ein klassischer TV-Spot, sondern ein flexibles Bewegtbild-Konzept, das in allen Kanälen mit den jeweils passenden Werbemitteln zum Einsatz kommt.

Auf Kundenseite bei fluege.de ist das Team von CEO Balint Gyemant unter der Leitung von Marketing Direktor Frank Sieler und der Projektleiterin Judith Graf verantwortlich. Die Kampagne läuft auf allen reichweitenstarken Sendern, auf Youtube und in allen sozialen Kanälen.

Die Umsetzung der TV Spots übernahm Tony Petersen Film Hamburg mit dem Regisseur Sven Bollinger. Gedreht wurde in Hamburg.

Das in Leipzig ansässige Unternehmen fluege.de gehört wie die Marken ab-in-den-urlaub.de, reisen.de, Hotelreservierung.de, et cetera zum internationalen Invia-Konzern. Der paneuropäische Marktführer im Online-Reisevertrieb beschäftigt rund 1.300 Mitarbeiter in 5 Ländern. Pro Jahr vermitteln die Invia-Unternehmen rund drei Millionen Reisen.

Das Fluege.de Team bei Wire besteht neben Frank Apel aus dem Kreationsgeschäftsführer Peter Jooß, den ADs Ragna Gauger und Anjali Schröder sowie der Beraterin Catina Roselius.

Und wie geht's weiter?

Die Projektleiterin Judith Graf prophezeit erhitzte Gemüter: "Die Rechthaber werden uns falsche Orthografie, Aussprache und Deutschkenntnisse unterstellen, Logopäden werden uns fehlerhaften Therapiemethoden vorwerfen".

Und das ist gut so. Findet Judith Graf. "Das ist uns höchst willkommen, weil ohne Aktivierung keine Wirkung."

Anzeige